Am 21.12.2008 trafen wir uns im Vereinsheim, um das Jahr aus klingen zu lassen.

Wir waren immerhin 12 Teilnehmer am Hildesia-Pokal und legten dann kurz nach 15 Uhr los. Es gab 4 Qualifikationsspiele, um aus 8 Teilnehmer zu kommen. Im ersten Spiel Heymanns - Heldt war alles klar für Marcus, auch Lachnitt gegen D.Otto ging klar an Thomas. Die anderen beiden Spiele waren da schon knapper. Ein Duell mit zwei Nachwuchskicker Altmann gegen Niegel. Das erste Spiel remis und im zweiten Spiel siegte Andre dann sicher. Das letzte Duell war Schulz gegen Arndt. Hier war das erste Spiel auch remis und im zweiten Match konnte sich Dominik (Sieger der letzten beiden Ausspielungen) doch sicher durchsetzen.

Nun wurde das Achtelfinale ausgelost. Zwei Partien waren deutlich, einmal Angelo Otto gegen Lachnitt, klar für Thomas und das andere Arndt gegen Niegel, dass klar für Dominik. Bei Heymanns gegen Jedzik schwächelte Marcus und verlor das erste Spiel knapp. Auch im zweiten Spiele konnte Pascal sehr gut mithalten, so dass Marcus sich sehr strecken musste um sich noch knapp zu qualifizieren. Bei  Foit gegen Kunold war es ähnlich. Jens verlor das erste Spiel gegen Tim überraschend und konnte die Partie erst in der zweiten Halbzeit im zweiten Spiel für sich entscheiden. Das zeigt, dass der Nachwuchs immer besser wird.

Im Halbfinale traf der Titelverteidiger Arndt auf den Altmeister Foit. Dominik konnte sehr glücklich das erste Spiel mit 5:2 gewinnen. Innerlich war da Jens doch sehr gereitzt und legte im zweiten Spiel los wie die Feuerwehr, es stand zur Halbzeit 5:0 und am Ende 7:2. Der Altmeister konnte sich noch behaupten. Im anderen Halbfinale standen zwei alte Cracks gegenüber. Das immer ewig junge Duell Heymanns gegen Lachnitt. Doch Thomas spielte sehr stark im ersten Spiel und gewann mit 7:3, eine Vorentscheidung. Das zweite Spiel gewann Thomas dann locker.

So kam es zum erwarteten Endspiel Foit gegen Lachnitt. Jens hatte sich jetzt gut eingespielt und führte schnell gegen Thomas mit 2:0 ... und baute diese Führung kontinuierlich aus. Halbzeit 5:1 und der Endstand dann 6:3. Ja...Thomas das war deine 5 Finalniederlage in diesem Pokal ...vielleicht im nächsten Jahr.

Danach gings zum gemütlichen Teil über. Es gab Bockwürste, Frikadellen, Salate und Fladenbrot. Alles übrigens sehr lecker. Und reichlich Knabbersachen waren auch noch dabei. Nebenbei spielten wir noch Torwandschießen .... der Cupsieger Jens machte zwei Nullrunden und Dominik zeigte den anderen wie das Spiel geht und gewann diese zwei Spaßrunden.