Am heutigen Sonntag spielte unsere Zweite gegen die Zweite von Delligsen. Zu Beginn war das Ergebnis mit 4:4 knapp, doch dann gelang es den Hildesheimer dann mit 8:4 in Führung zu gehen. Zur Halbzeit stand es dann 10:6. Eine erneute Vier-Punkte-Runde erhöhte den Vorsprung auf 8 Punkte. Mit jetzigen Stand von 16:8 brauchten die Hildesheimer noch einen Punkt zum Sieg. Den letzten Punkten holten sie dann in der Folgenden Runde zum Zwischenstand von 17:11. Am Ende siegten die TFGer mit 19:13 gegen die Gäste aus Delligsen.ildesheiHH

 

Hildesheimer Punkte

 

Arndt 6:2

Kunold 5:3

Niegel 4:4

Otto 4:4

 

Am ersten Sonntag des Jahres 2015 musste die zweite hildesheimer Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Delligsen. Die Favoritenrolle lag bei den Gastgebern, die sie nach der ersten Runde mit einen 4:0-Vorsprung bestätigten. Die TFGer ließen davon nicht beeindrucken und glichen zwei Runden später auf 6:6 aus. Es folgte sogar die Führung der Hildesheimer mit 10:6. Die Führung hatte Bestand bis zum 12:12. Zu diesem Zeitpunkt war jetzt alles möglich. Hildesheim ging dann erneut mit vier Punkten Vorsprung in Führung. Hildesheim hatte nun 16 Punkte, d. h. verlieren konnten sie nicht mehr. Nun brauchten die TFGer in der letzten Runde noch einen von vier möglichen Punkten holen, um zu gewinnen. Sie holten noch zwei Punkteund gewannen das Spiel 18:14.

 

Hildesheimer Punkte

 

Kunold 6:2

Niegel 5:3

Arndt 4:4

Otto 3:5

 

 

Wer ein enges Spiel erwartet hat, wurde nicht enttäuscht. Nach den drei ersten Runden, standen drei Siege auf beiden Seiten. Neben dem Stand von 6:6 Punkten, war auch die Tordifferenz mit 20:20 ausgeglichen. Hildesheim ging darauf mit 9:7 in Führung und konnte eine Runde verteidigen. Doch die Gäste aus Wolfsburg drehten die Partie auf 11:13 und verteidigten den Vorsprung bis zum Schluss. Am Ende hieß es 17:15 für Wolfsburg.

 

Hildesheimer Punkte

 

Niegel 6:2

Otto 4:2

Altmann 3:5

Arndt 2:6

 

 

TFG´38 Hildesheim steigt in die 2. Bundesliga auf !

Zum letzten Spiel der Regionalliga Nord der Saison 2013/2014 empfingen die Hildesheimer am 21.06.2014 das Team Pegasus 92 aus Hannover. Die Ausgangslage war klar. Die Heimmanschaft musste das Spiel mindestens 22:10 gewinnen, um in die 2. Bundesliga auszusteigen. Die Vorbereitung begann für Thomas und Marcus bereits am Vorabend mit einer intensiven Trainingseinheit.

Das gesamte Team war hoch motiviert und wollte den Aufstieg unbedingt. Die Zuschauer die extra aus Jerze und Drispenstedt angereist waren, motivierten die 38´er noch mal zusätzlich. Die Heimmannschaft genann konzentriert und führte nach den ersten 3 Runden bereits mit 12:0. So war von Beginn an klar, wer hier die Platten als Sieger verlässt. Nach 3 weiteren gespielten Runden führte die TFG mit 22:2 und machte  bereits vor Spielende den Sieg und somit auch den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt. Am Ende siegte die Heimmannschaft hochverdient mit 28:4.

Punkteverteilung:

Thomas: 6:2

Olli:       8:0

Andreas:7:1

Marcus:  7:1

Zum Aufstiegsteam gehören:

Karl         7 Spiele 30:26 Punkte

Thomas  8 Spiele 40:24 Punkte

Olli         7 Spiele 35:21 Punkte

Andreas  4 Spiele 23: 9 Punkte

Marcus    6 Spiele 39:9 Punkte

Nach dem Spiel haben sich Thomas, Andreas, Olli und Marcus bei einem Sieger Bier darauf verständigt, auch in den kommenden Saison für die TFG´38 Hildesheim zu spielen !

Die 1. Mannschaft der TFG´38 Hildesheim reiste am 14.06.2014 zu ihrem letzten Auswärtsspiel dieser Saison nach Schöppenstedt. Anstatt Olli sind die 38´er mit Neuzugang Andreas angetreten. Nach der ersten gespielten Runde lagen die Hildesheimer mit 4:8 im Rückstand. Vor dem Spiel war klar, dass nur ein Sieg helfen konnte, die minimal Chance auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu wahren.

Mit einer guten Moral ist es den TFG´er gelungen, dass Spiel in der vorletzten Runde zu dreher. Karl konnte sein Spiel ebenso wie Neymar :-) gewinnen. So führte das Team vor den beiden letzten Partien mit 15:13. Es musste also nur noch ein Sieg her, um die Punkte aus Schöppenstedt mitzunehmen. Nach der Führung auf beiden Platten durch Thomas und Andreas in der ertsen Halbzeit sah es kurz vor Schluß garnicht gut für die Hildesheimer also. Sowohl Andreas wie auch Thomas lagen je mit einem Tor in Rückstand. In der letzten Minute gelang Thomas der Ausgleich. Jetzt musste endweder Andreas den Ausgleich oder Thomas den Siegtreffer erzielen. 15 Sekunden vor Schluß setzte Thomas dann zu seinem vermeindlich letzten Schuß an. Dieser Fand den Weg dann auch tatsächlich ins Tor des Gegenspielers. In letzter Sekunde konnte die TFG´38 Hildesheim das Match für sich entscheiden.

Schöppenstedt erwies sich wieder einmal als schwieriger und trotzdem als freundlicher und fairer Gegner.

Punkteverteilung TFG:

Karl:       2:6

Andreas: 4:4

Thomas: 4:4

Marcus:  7:1

Am vergangen Sonntag spielte die Zweite bei SK Schangel Schöppenstedt. Nach miesen start lagen die Hildesheimer zur Halbzeit zur 2:14 zurück. Nach einer Verkürzung auf 6:14 holte Schöppenstedt mit 18:6 den Sieg. Am Ende verlor die TFG mit 10:22.. TFG II bleibt damit Schlusslicht der Regionalliga Nord.

Daniel 4-4

Tim 4-4

Marco 1-7

André 1-7

 

 

Regionalliga Nord 2013/14

Dieses Jahr spielen Erste und Zweite Mannschaft  in der Regionalliga Nord.

Das hieß zum Auftakt TFG 1 gegen TFG 2.
Wer würde sich wohl TFG 1 nennen dürfen ??

Die Aufstellungen:

Mannschaft A Thomas Lachnitt, Karl Schulz, Andreas Kröning und Oliver Reupke

Mannschaft B Tim Kunold, Marco Altmann, Daniel Otto, Andre Niegel

Die Mannschaft um Thomas Lachnitt ging schnell in Führung.

Und nach gerade mal 5 Runden beim Stand von 18:2 war klar der Sieger ist Mannschaft A

Am Ende gab es ein klares 26:6.

Bester Spieler war Karl Schulz bei der ersten Mannschaft

Andre Niegel bei der 2. Mannschaft

http://www.tippkick-liga.de/htm/rl_n/spielbogen.shtml?1.html

 

 

Am Pfingstsonntag kam es in Regionalliga Nord zum Derby zwischen TFG ’38 Hildesheim II und TFB ’77 Drispenstedt II. Die Hildesheimer erwischten den bessren Start und gingen mit 4:0 in Führung. Das Ergebnis konnte sogar auf 9:3 erhöht werden. Die Drispenstedter kamen noch mal auf 7:9 heran. Erneut schaffte dann  die TFG den Punkteabstand mit 15:9 auf sechs Punkte zu erhöhen. Mit 17:11 machte dann die Heimmannschaft den Sack zu. Endstand 17:15 für die TFG.

Marco Altmann 5-3

André Niegel 5-3

Daniel Otto 5-3

Tim Kunold 2-6

 

Am verfangenden Sonntag musste die TFG im Pokal Zuhause gegen die zweite Mannschaft des Delligser SC ran. Hildesheimer traten mit den erfahrenen Spielern Thomas Lachnitt, Dominik Arndt und Daniel Otto, sowie mit dem Nachwuchsspieler Patrick Eggers an.

Die Hausherren gingen mit 4:0 nach der ersten Runde in Führung. In folgenden Runden bauten die Hildesheimer auf 10:2 aus. Zur Halbzeit stand es dann 11:5. Ab dahin ließen die TFGer wenig zu und gewannen am Ende mit 24:8.

 

Thomas Lachnitt 8-0

Dominik Arndt 8-0

Daniel Otto 6-0

Patrick Eggers 2-6

 

TFG 38 Hildesheim hat sich damit für die Runde der letzten 16 in Delligsen qualifiziert.

 

Am 17.03.2013 betritten die 38´er ein wichtiges Heimspiel im Kampf gegen den Abstieg. Zu Gast war der SK Schangel aus Schöppenstedt.

Die Hildesheimer erwischten mit 7:1 Punkten einen sehr guten Start und gaben diese Führung auch nicht mehr aus der Hand.

Am Ende gewannen die 38´er deutlich mit 23:9. Erstmals in dieser Spielzeit konnten am Ende alle Hildesheimer eine postivie Einzelbilanz vorweisen.

Lachnitt   5:3

Reupke    6:2

Schulz      6:2

Heymanns 6:2

Der Gast auch Schöppenstedt brachte nicht nur die Punkte mit, sondern auch viel gute Laune. Das Spiel war zu jeder Zeit fair und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

Am vergangenen Sonntag hat die 1. Mannschaft der 38´er einen ganz wichtigen Heimsieg gegen die Filzteufel aus Berlin Spanndau eingefahren. Von Beginn an haben die Hausherren klar gemacht, wer am Ende das Spiel als Sieger beenden wird. Mit 19:13 sind die Punkte dann auch verdient in Hildesheim geblieben.

Thomas 7:1

Marcus  6:2

Olli       4:4

Karl      2:6

Die diesem Sieg haben wir uns etwas Luft im Abstiegskampf verschafft !

Am 25.11. bestritt die zweite Mannschaft zwei Punktspiele.

Zunächst ging es Zuhause gegen Cuxhaven. Die Hausherren gingen mit 1:3 in Rückstand. Der Rückstand blieb noch zwei Runden bestehen. Zur Halbzeit schafften die Hildesheimer den 8:8 Ausgleich. Doch in der zweiten Hälfte entwickelte es sich für eine klare Sache für die Gäste. Endstand 21:11 für Cuxhaven.

Kunold 5-3

Altmann 3-5

Niegel 2-6

Arndt 1-7

Danach ging es zum Auswärtsspiel nach Hannover zu Pegasus 92 Hannover. Schnell lag man 2:10 zurück. Die Hildesheimer arbeiteten sich noch an 13:15 ran. Aber Ende verlor man verdient mit 13:19.

 

Altmann 4-4

Arndt 4-4

Niegel 3-5

Otto 2-6

 

TFG´38 I - Altletico Hamburg I 13:19

Im letzten Heimspiel im Jahre 2012 verloren die Hildesheimer mit 13:19 gegen den Favoriten aus Hamburg. Die ersten Runden konnten die 38´er noch offen gestalten. Auch beim Stande von 8:12 keimte noch ein bisschen Hoffnung auf die Sensation wenigstens einen Punkt in Hildesheim zu behalten. Nach 1:7 Punkten in Folge, nahm das Spiel den erwarteten Verlauf. Am Ende haben die Mannen aus Hamburg verdient gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.

Punkteverteilung:

Karl        0:8

Thomas  2:6

Marcus   4:4

Olli        7:1

Zusammengefasst müssen wir uns nach 5 Spielen und 2:8 Punkten sicher eingestehen, dass wir bislang nicht ausgeglichen genug waren, um mehr Punkte auf der Habenseite zu verbuchen. Jetzt bleiben noch 4 Spiele um das Ziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.

TFG ´38 - TKV Jerze 14:18

Nach den beiden Auswärtsspielen in Berlin stand am 28.10.12 das erste Heimspiel an. Ausgetragen wurde eins von zwei Lokalderbys gegen den Nachbarn aus Jerze. Obwohl die 38´er mit 5:3 Punkten wieder einen guten Start erwischten reichte es wieder nicht zum Sieg. In einer jederzeit fair geführten Partie konnten die Sportfreunde aus dem Landkreis das Spiel an Ende mit 18:14 für sich entscheiden. Während Olli, Thomas und Marcus noch punkten konnten, ging Karl an diesem Tag leider leer aus.

Punkteverteilung:

Karl        0:8

Thomas  4:4

Olli         5:3

Marcus    5:3

 

TKG Adersheim - TFG´38 Hildesheim 17:15

Eine unnötige Niederlage musste die Hildesheimer gegen den Aufsteiger aus Adersheim einstecken. In einem ausgeglichenen und kampfbetonten Spiel ging der Sieg mit 17:15 an den Gastgeber. Das Spiel gestaltete sich bis zum Schluss ausgeglichen. Einen ziwschenzeitlichen Rückstand konnten die 38´er wieder ausgleichen. Vor der letzten Runde lag das Team aus der Domstadt mit 13:15 zurück. Während Thomas sein Spiel kurz vor Schluss noch gewinnen konnte, musste sich Marcus mit einer 0:4 Niederlage geschlagen geben.

Punkteverteilung:

Karl        4:4

Thomas  2:6

Olli         5:3

Marcus   4:4

Im zweiten Saisonspiel fuhr die zweite Mannschaft zum Zweitligaabsteiger Neumünster. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen mit 4:0 in Führung. Sie schafften sogar mit 10:2 in Führung zu gehen. Aber dann kippte das Spiel zur Gunsten der Hildesheimer. Nach dem sie in der 6. Runde den Ausgleich mit 12:12 machten, gelang ihnen sogar mit 15:13 die Führung. Die noch benötigten zwei Punkte wurden in der letzten Minute des Spiels geholt. Somit gewann Hildesheim II mit 17:15

 

Punkteverteilung:

Altmann 6-2

Niegel 6-2

Kunold 3-5

Otto 2-6

 

Mit 2 Auswärtsspielen in Berlin ist die erste Mannschaft am 27.10.2012 in die neue Saison der 2. Bundesliga Nord/Ost gestartet.

Halbau - TFG`38 11:21

Pünktlich um 13.00 Uhr wurde die erste Partie an diesem Samstag angepfiffen. Die Hildesheimer erwischten mit 4:0 Punkten einen Start nach Mass. Die Führung gab dem Team Sicherheit und konnte bis zum Schluß noch ausgebaut werden. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung wurde die ersten beiden Punkte eingefahren.

Punkteverteilung:

Thomas Lachnitt  4:4

Karl Schulz           5:3

Oliver Reupke      6:2

Marcus Heymanns 6:2

Nach einer kurzen Mittagspause und einem köstlichen Berliner Döner ging es dann weiter zu Flamengo Berlin.

Flamengo - TFG`38 17:15

Auch hier erwichten die Hildesheimer mit 7:1 Punkten einen sehr guten Start. Auch eine 11:5 Führung als letztendlich nicht zum Sieg gerreicht. Vor der letzten Runde lagen die 38`er dann mit 16:12 zurück. Es hätten also 2 Siege her gemusst, um wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen. Währen Marcus sein Spiel mit 3:2 gegen S. Kantsteiner gewinnen konnte, musste sich Thomas auf den anderen Platte mit einem 3:3 zufrieden geben.

Punkteverteilung:

Thomas Lachnitt   3:5

Karl Schulz           2:6

Oliver Reupke      3:5

Marcus Heymanns 7:1

 

Im ersten Spiel der Saison trat die zweite Mannschaft gegen den Aufstiegskandidaten TKG Wolfsburg I an. Von Anfang an wurden die Wolfsburger ihrer Favoritenrolle gerecht und führten zur Halbzeit mit 11:5. Die Hildesheimer holten zu wenig Punkte aus den engen geführten Spielen. Am Ende verlor die zweite Mannschaft mit 08:24.

Hildesheimer Punkteverteilung:

Arndt 3:5

Niegel 2:6

Otto 2:6

Altmann 1:7

 

An diesem Wochenende hat die 2. Mannschaft der TFG ihre Saison erfogreich beendet. Am Samstag ging es zum letzten Auswärtsspiel nach Hamburg. Gegen die 2. Manschaft von Atletico konnte ein sicherer 23:9 Sieg eingefahren werden. Die Punkte auf Seite der Hildesheimer verteilten sich wie folgt:

Thomas Lachnitt   5:3

Dominik Arndt      5:3

Karl Schulz           6:2

Marcus Heymanns 7:1

 

Am Sonntag stand dann das letzte Spiel der Saison zu Hause gegen Pegasus I auf dem Programm. Trotz einer deutlichen 14:6 Führung konnte das Spiel nur knapp mit 17:15 gewonnen werden. Bereits vor der letzten Runde führten die 38´er uneinholbar mit 17:11 Punkten. " Men of the Match" war diesmal Doninik Arndt mit 5:3 Punkten. Insgesamt war das letzte Spiel von einer ausgeglichenen Mannschaftsleitung geprägt:

Thomas Lachnitt  4:4

Karl Schulz           4:4

Marcus Heymanns 4:4

Dominik Arndt      5:3

Mit insgesamt 14:4 Punkten wurden die Hildesheimer Vizemeister.

 

Am 29.01.2012 kam es in der Verbandsliga Nord zum Spiel der Absteiger. Nach einem nicht guten Start stand es 6:2 für Buxtehude. André und Daniel O. konnten das Ergebnis wieder ausgleichen. Doch Buxtehude gelang wieder ein Vorsprung von vier Punkten rauszuholen, eher den TFGer wieder der Ausgleich gelang. Bis zum 12:12 blieb es spannend.

Die  vorletzte Runde verlief in die zweite Halbzeit alles andere als positiv. In die Abwehr gedrängt mussten André und Daniel O. eine Niederlage und Unentschieden hinnehmen. In der letzten Runde schaffte Daniel H. seinen einzigen Sieg zu holen. Zuvor hatte er alle drei Spiele mit einem Tor verloren. Marco blieb ohne Chance gegen Lennart Johannsen. Das Spiel endete 15:17 aus Hildesheimer-Sicht.

Daniel Otto  (5-3; 13:9)
André Niegel (5-3; 18:16)
Marco Altmann (3-5; 13:19)
Daniel Heldt (2-6; 8-10)

Erst die allerletzte Runde war die entscheidende: Thomas Lachnitt und Marcus Heymans bezwangen Marcel Kreuzweiß bzw. Michael Pfaffenrath mit mit 5:3 und 5:2.

Somit gewinnt TFG 38 II mit 17:15 Punkten.

Die Ergebnisse im Detail:

 

 

 

 

 

 

 

Hildesheim II schlägt Drispenstedt II nach 1:7 mit 17:15
Punkteverteilung TFG:
Lachnitt    5:3
Schulz      5:3
Heymanns 5:3
Arndt        2:6

 

Am 26.03. fuhren die Regionalliga-Teams nach Buxtehude. Zunächst trat die Dritte an.

 

Nach der Niederlage gegen Jerze II wollte TFG III in Buxtehude einen Sieg holen. Daniel H. und Daniel O. begannen mit zwei knappen Niederlagen. Besonders beim Spiel L. Johannsen und Daniel O. hatte keiner das Spiel im Griff. Den Rückstand von 4 Punkten glichen André Niegel und Marco Altmann in der nächsten aus. Danach gelang den Daniels eine 4:0-Runde, weil dieses Mal Daniel O. im engen Spiel gegen Frank den entscheidenden Treffer machte. Doch die 8:4-Führung währte nur kurz, weil Buxtehude wieder ausgleichen konnte. Bis zum 12:12 blieb es Unentschieden. Wobei die Hildesheimer in der 6. Spielrunde einen Punkt zu viel nehmen lassen haben. In der vorletzten Runde sicherten sich die TFGer, durch den starken Daniel H. und der einzigen Niederlage von Hauke Herdan den 16. Punkt. Leider verloren André Niegel und Marco Altmann ihr letztes Match, das für die Hildesheimer nur Punkt raussprang und sie Tabellenschlusslicht bleiben.

 

Heldt

Otto

Niegel

Altmann

Punkte

Tore

Herdan

2:0

4:6

4:3

4:2

6-2

14:11

L.Johannsen

1:6

3:2

6:4

6:8

4-4

16:20

Frank

3:5

2:3

3:5

5:3

2-6

13:16

G.Johannsen

2:3

5:3

6:4

3:5

4-4

16:15

Punkte

6-2

4-4

2-6

4-4

16-16

 

Tore

14:8

14:14

16:19

18:18

 

59:62

 

Für die Zweite Spielte Dominik Arndt für Christoph Holze. Der Start lief optimal mit 4 Punkten. Die Führung blieb noch zwei Runden bestehen, denn Buxtehude konnte auf 8:8 ausgleichen. Doch danach brach Buxtehude ein. In Folge gelang ihm nur noch ein Remis (G. Johannsen – Arndt 2:2) Dies sollte der einzige Punkt sein, den Dominik nicht holen konnte.

 

Arndt

Schulz

Kunold

Lachnitt

Punkte

Tore

Herdan

3:5

4:5

5:6

3:2

2-6

15:18

L.Johannsen

4:9

2:8

3:6

4:5

0-8

13:28

Frank

3:4

7:6

4:4

2:4

3-5

16:18

G.Johannsen

2:2

1:7

6:4

4:4

4-4

13:17

Punkte

7-1

6-2

5-3

5-3

9-23

 

Tore

20:12

26:14

20:18

15:13

 

57:81

 

Am 08.01. kam die SG `94 Hannover II nach Hildesheim. Zunächst trat der Gast gegen TFG III an. In der ersten Runde spielte Altmann man gegen Pohl. Lange sah Marco wie der sichere Sieger aus, doch Pohl drehte in der letzten Minute das Spiel und gewann 4:3. An der anderen Platte gewann André Niegel knapp mit 5:4. Somit stand es 2:2 statt 4:0. Ebenso knapp lief es in der nächsten Runde. Daniel H. siegte 3:2, aber Daniel O. verlor 1:2. Danach ließ Hannover nur noch drei Gegenpunkte zu. Hannover gewann somit 25:7. Die sieben Punkte holten nur Daniel H. und André Niegel. Die anderen beiden schafften es nicht ihre Führungen bis zum Ende halten.

Pohl

Fricke

Echtermeier

Holzapfel

Punkte

Tore

Altmann

3:4

1:2

3:6

3:4

0-8

11:21

Niegel

1:3

5:4

2:6

5:5

3-5

13:18

Heldt

3:3

2:5

3:2

4:4

4-4

12:14

Otto

2:4

3:7

3:5

1:2

0-8

9:18

Punkte

7-1

6-2

6-2

6-2

7-25

Tore

14:9

18:11

19:12

20:13

45:71

Beim Spiel der Zweiten gegen Hannover gab es eine personelle Veränderung, statt Christoph Holze ging Dominik Arndt an die Platte.

In der ersten Runde gewann Thomas Lachnitt sein Spiel, aber auf der anderen Platte drehte Pohl wieder das Spiel in der letzten Minute. Diesmal musste Karl Schulz den Kürzeren ziehen. Somit stand es 2:2.

Danach erhöhte Hannover auf 5:3. Durch die Siege von Thomas gegen Pohl und Karl gegen Holzapfel hielt der Zwei-Punkte-Rückstand noch zwei Runden, bis Hannover auf 12:8 erhöhte. In der sechsten Runde hätte es noch mal spanend werden können. Karl gewann sicher gegen Echtermeier, aber Thomas verlor sein enges und packendes Spiel gegen Holzapfel kurz vor Schluss. Am Ende gewann Hannover mit 20:12.

Pohl

Fricke

Echtermeier

Holzapfel

Punkte

Tore

Schulz

2:3

4:1

6:3

5:3

6-2

17:10

Lachnitt

5:1

4:3

5:6

5:6

4-4

19:16

Arndt

4:4

5:8

2:5

3:5

1-7

14:22

Kunold

4:6

4:9

0:2

2:2

1-7

10:19

Punkte

5-3

4-4

6-2

5-3

12-20

Tore

14:15

21:17

16:13

16:15

60:67

 

Nun kam es am 23.01. zum Abstiegsduell Jerze II (0 Punkte) gegen Hildesheim II (2 Punkte)

Für Dominik Arndt ging Christoph Holze wieder an die Platte. Nach der ersten Runde stand es 2:2, weil Tim Kunold sich knapp gegen Kreuzweiß schlagen musste. Christoph und Karl konnten die Gäste mit 5:3 in Führung bringen. Der Vorsprung wuchs auf 6:10. Jerze gelang noch eine 3:1-Runde, bevor die Hildesheimer in der vorletzten Runde mit 18:10 alles klar machte. Endergebnis lautete 20:12 für Hildesheim

 

Lachnitt

Kunold

Schulz

Holze

Punkte

Tore

Giesbrecht

4:9

3:8

4:6

1:7

0-8

12:30

Kreuzweiß

2:4

4:3

1:6

5:5

3-5

12:18

Pfaffenrath

4:3

8:5

3:3

7:5

7-1

22:16

Grämmel

4:7

3:3

4:4

1:5

2-6

12:19

Punkte

6-2

3-5

6-2

5-3

12-20

 

Tore

23:14

19:18

19:12

22:14

 

58:83

Am 30.01.11 kam der Gast aus Neumünster. Zuvor gewannen die Gäste in Hannover gegen SG `94 Hannover mit 17:15.

Neumünster startete gegen die mit 4:0. Daniel Heldt und Marco Altmann schafften es auszugleichen. Nach 6:6 sah es noch offen aus, doch Neumünster zog davon und hatte in der sechsten mit 16:8 einen Punkt schon inne. Da nur noch dem stärksten Hildesheimer einen Sieg gelang, verlor TFG III mit 10:22.

 

Arp

Hinz

Paul

Hansen

Punkte

Tore

Otto

3:6

3:7

2:2

2:9

1-7

10:24

Niegel

4:3

4:7

1:5

3:4

2-6

12:19

Heldt

1:5

0:4

2:1

2-6

2-6

5:16

Altmann

5:0

3:5

5:5

7:5

5-3

20:15

Punkte

4-4

8-0

5-3

5-3

10-22

 

Tore

14:13

23:10

13:10

22:14

 

47:74

Am 18.12.2010 hatte TFG I seinen letzten Auftritt im Jahr 2010 und spielte  eigentlich nicht das was es kann. Denn es gab eine deutliche Niederlage gegen Schöppenstedt und das war eigentlich überraschend. Denn Schöppenstedt führte schnell hoch und ein aufbäumen kam eigentlich nicht zu stande. Über 1-7, 2-10 auf 5-15 war es eine schwache Vorstellung. Natürlich gibt man nicht auf und wir kamen auf 9-15 heran. Doch dann mußte Sascha sehen, dass er gegen Boltz einfach nicht stark genug war. Auch wenn er selbst sagt er hätte eine Halbzeit gut gespielt, dennoch war es leider zu wenig.

Nach den ersten 2 Runden steht es 1-7 durch den Punkt von Jens gegen Boltz. Danach holte Jens wieder einen Punkt gegen den Stärksten Schöppenstedter Isensee und es Stand dann 2-10. Da war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Man dachte schon, dass ein Aufbäumen irgendwann kommen musste, aber es kam nicht. Denn in der nächsten Spielrunde spielte Olli Remis gegen Debert und Sascha verlor gegen Saust. So ging es weiter bergab und es stand dann 3-13.

Unglaublich - wie ich finde.

Dann gewann zwar Olli gegen Boltz, aber Marcus verlor gegen Isensee zum 5-15. Dann kam die einzige Runde, wo wir positive Punkte machten. Sascha gewann gegen Debert und Jens gegen Saust. Es keimte nochmal etwas Hoffnung auf. Denn es Stand 9-15 und es war alles möglich, wenn nicht wie oben geschrieben Sascha gegen Boltz wenig Chancen hatte. Auch der Sieg von Olli gegen Isensee brachte dann nichts mehr. Das Spiel war so verloren und in der letzte Runde gewann Jens noch gegen Debert und Marcus verlor gegen Saust.

Der Endstand 13-19 und leider nicht so toll gespielt.

TFG Hildesheim

-

SK Schöppenstedt

13

-

19

64

:

65

2.Liga Nord

Isensee

Boltz

Debert

Saust

Punkte

Tore

Wiesen

4

:

7

2

:

6

9

:

3

3

:

5

2

-

6

18

:

21

Foit

2

:

2

3

:

3

2

:

1

8

:

2

6

-

2

15

:

8

Heymanns

3

:

5

1

:

6

1

:

3

5

:

6

0

-

8

10

:

20

Reupke

6

:

4

8

:

4

3

:

3

4

:

5

5

-

3

21

:

16

Punkte

5

-

3

5

-

3

3

-

5

6

-

2

18.12.2010

Tore

18

:

15

19

:

14

10

:

15

18

:

20

 

Wenn ich jetzt mal ein Fazit ausgeben soll, ist es doch eine seltsame Mannschaftsleistung in den ersten vier Spielen. Positiv ist natürlich die Leistung von Olli, der 25-7 Punkte machte und ganz toll aufspielte. Natürlich bin ich selbst (Jens) auch sehr mit meiner Leistung zufrieden, denn 29-3 Punkte ist einiges mehr, was ich erwartet hätte.

Na ja .... wir haben noch genügend Spiele, um noch viele Punkte zu machen. Aber die Leistungsdichte ist unübersehbar und man muss gut spielen um zu punkten.  Trotzdem sollten wir Platz 3 am Ende nicht außer Acht lassen. Denn das können wir schaffen.

Aufgrund des Wetters sind die Spiele SG '94 Hannover gegen Neumünster und TFG III gegen Neumünster ausgefallen.

 

m 19.11.10. kam Wolfsburg (ehem. Grußendorf) nach Hildesheim. Die Dritte machte den Anfang. Nach drei Runden lag der Gast mit 9:3 Punkten vorne. Bitter war es, das drei Punkte davon auf hildesheimer Seite landen hätte können. Der 6-Punkte-Rückstand hielt sich bis zur sechsten Runde. In der siebten holten Marco Altmann und Daniel Heldt drei Punkte. Auch da wäre ein Punkt mehr drin gewesen. Somit ging es mit dem Stand von 12:16 in die letzte Runde. Während André Niegel mit 2:1 gewann, verlor Daniel Otto gegen Bastian. Damit endete das Spiel mit 14:18. Ein Ergebnis, was auch andersrum enden hätte können.

Radmer

Schleiss

Bastian

Küster

Punkte

Tore

Altmann

6:2

4:2

3:6

9:2

6-2

22:12

Otto

4:5

1:6

2:5

5:3

2-6

12:19

Niegel

5:3

1:4

4:6

2:1

4-4

12:14

Heldt

1:1

1:2

1:4

2:2

2-6

5:9

Punkte

3-5

6-2

8-0

1-7

14-18

Tore

11:16

14:7

21:10

8-18

51:54

 

Gegen die Zweite wurde Lindner für Küster eingewechselt. In der ersten Runde starteten Tim Kunold und Thomas Lachnitt. Tim drehte ein 1:4, in ein 5:4-Sieg gegen Bastian. Thomas hingegen müsste herbe Niederlage gegen Radmer, weil nach vorne in dem Spiel nichts lief. In der zweiten Runde setzte es aus hildesheimer Sicht zwei Niederlagen. Diesen Vorsprung konnte der Gast bis zur fünften Runde behaupten. In der sechsten Runde glich Hildesheim aus. Doch ging Wolfsburg erneut mit zwei Punkten in Führung und verteidigte Vorsprung bis zum Schluss. Endstand 17:15 für Wolfsburg.

 

Bastian

Radmer

Schleiss

Lindner

Punkte

Tore

Kunold

5:4

5:5

10:6

7:5

7-1

27:20

Lachnitt

3.6

1:2

5:3

5:1

4-4

14:12

Schulz

3:4

5:1

1:5

3:5

2-6

12:15

Holze

0:5

7:3

4:6

5:6

2-6

16:20

Punkte

6-2

3-5

4:4

4-4

15-17

 

Tore

19:11

11:18

20:20

17:20

 

69:67

Am 31.10.2010 hatte wir in dieser Saison unser erstes Heimspiel gegen den Lokalrivalen TKV Jerze.

Aber erstmal will ich noch die fehlenden Ergebnisse aus Berlin nachtragen. Irgendein Fehler konnte nur das Bild speichern und der Rest war leider verschwunden. Das will ich jetzt nachholen.

Eine Woche zuvor am 23.10.2010 spielten wir in Berlin. Das erste Spiel war um 13 Uhr gegen Flamengo Berlin in einer Kneipe. Für Olli Reupke sein erstes Zweitligaspiel und auf anderer Seite meldeten die Flamengos Sascha Kansteiner nach. Der über 10 Jahre für Göttingen in der Bundesliga kickte. Flamengo Berlin ist Aufsteiger und wir erwarteten schon einen klaren Sieg. So begann das Spiel dann auch. Über 7-1 nach 11-1 bis zum 18-2 war es das erwartet leichte Spiel für die TFG. Alle vier TFG´er machte ihre Sache gut und holten ein positives Punktekonto und der Saisonstart ist absolut geglückt.

Flamengo Berlin

-

TFG Hildesheim

7

-

25

52

:

72

2.Liga Nord

Wiesen

Reupke

Foit

Heymanns

Punkte

Tore

Schalm

4

:

4

3

:

4

5

:

8

2

:

6

1

-

7

14

:

22

Kansteiner

1

:

2

2

:

5

4

:

8

1

:

1

1

-

7

8

:

16

Asmis

2

:

4

5

:

6

1

:

3

6

:

1

2

-

6

14

:

14

Schwarzkopf

6

:

4

7

:

7

2

:

3

1

:

6

3

-

5

16

:

20

Punkte

5

-

3

7

-

1

8

-

0

5

-

3

23.10.2010

Tore

14

:

13

22

:

17

22

:

12

14

:

10



Nachdem die ersten Punkte eingefahren waren, fuhren wir anschließend zum Aufstiegsfavoriten Celtic Berlin. Natürlich rechneten wir uns eine Außenseitenchance aus. Das Spiel lief dann auch sehr ausgeglichen bis zum 8-8 Punkten. Dann gab es 4-0 Runde für Berlin und wir kamen dann nicht mehr dran und verloren mit 14-18 Punkten. Es war etwas mehr drin und ein Remis wäre auch nicht unverdient gewesen, aber ausschlaggebend war allerdings die Ausgeglichenheit der Berliner, die alle ein gleichmäßiges Niveau spielen. Bei uns waren Jens und Olli gut aufgelegt, aber Marcus und Sascha fielen in diesem Spiel ab.

Celtic Berlin

-

TFG Hildesheim

18

-

14

58

:

51

2.Liga Nord

Wiesen

Reupke

Foit

Heymanns

Punkte

Tore

Deckert

2

:

1

1

:

4

2

:

3

2

:

1

4

-

4

7

:

9

Horchert

4

:

1

2

:

2

3

:

4

9

:

2

5

-

3

18

:

9

Lorenzen

6

:

4

4

:

6

3

:

4

4

:

0

4

-

4

17

:

14

Mozelewski

8

:

3

5

:

4

0

:

9

3

:

3

5

-

3

16

:

19

Punkte

0

-

8

5

-

3

8

-

0

1

-

7

23.10.2010

Tore

9

:

20

16

:

12

20

:

8

6

:

18



Nun endlich zu dem Spiel was gestern auf heimischen Platten stattfand. Gegen Jerze wollten wir auf jeden Fall gewinnen, denn unser Ziel ist es unter den ersten 3 der Liga zu kommen. Daher war das Spiel auch etwas richtungsweisend und natürlich wollten wir auch nicht in den Abstiegsstrudel geraten wie in den letzten zwei Jahren. Nach 2-2 ging es über 6-2 und 9-7 zur Halbzeit. Dann kam die entscheidende Runde. Sascha gewann gegen Hofert und Jens konnte Schnetzke niederhalten und wir führten dann mit 15-9 Punkten und der Rest sollte dann nur noch Routine sein. Olli machte dann den entscheidenden Sieg gegen Witte und das Endergebnis lautete dann 19-13 für die TFG und ein wichtiger Sieg um sich diese Saison oben festzusetzen. Ein tolle Leistung zeigte Olli mit 8-0 Punkten, Jens kaum schlechter mit 7 Punkten waren die Garanten für den Sieg. Sascha spielte mal wieder gut mit, aber verliert manchmal Punkte die nicht unbedingt sein müssen. Bei Marcus fehlt noch etwas die Sicherheit, die aber kommen wird.

TFG Hildesheim

-

TKV Jerze

19

-

13

58

:

63

2.Liga Nord

Witte

Arndt

Hofert

Schnetzke

Punkte

Tore

Wiesen

0

:

10

2

:

3

4

:

3

5

:

6

2

-

6

11

:

22

Foit

2

:

2

5

:

4

4

:

3

7

:

3

7

-

1

18

:

12

Heymanns

2

:

6

1

:

4

6

:

2

2

:

4

2

-

6

11

:

16

Reupke

3

:

2

5

:

3

6

:

5

4

:

3

8

-

0

18

:

13

Punkte

5

-

3

4

-

4

0

-

8

4

-

4

31.10.2010

Tore

20

:

7

14

:

13

13

:

20

16

:

18

Tabelle und alles zur 2.Liga findet ihr auf der offiziellen Homepage des DTKV.

http://www.tippkick-liga.de/htm/2bl_n/2bln_spiele.shtml

Am 30.10.2010 spielte unsere zweite Mannschaft im Pokal gegen Fortuna Düdinghausen. Der Sieger dieser Partie muss dann gegen TFG I antreten. Unsere zweite Mannschaft lag aber schnell hoch zurück und holte die meisten Punkte erst nachdem sie verloren hatten. Es ist schade, dass unsere 2.Mannschaft immer wieder solche hohen Niederlagen hinnehmen muss. Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber ich würde sagen das doch etwas mehr Mut in die eigene Spielstärke gut wäre und dann kann man so einen Gegner fordern und vielleicht mal stürzen. Mit solchen Leistungen wird es auch nicht einfach in der Regionalliga. Mal schauen was noch kommt :-)

TFG Hildesheim II

-

Fortuna Düdinghausen

9

-

23

60

:

76

Q/NORD

Schumacher

Krüger

D.Schuster

Schuster

Punkte

Tore

Kunold

6

:

7

3

:

1

3

:

4

2

:

8

2

-

6

14

:

20

Lachnitt

5

:

5

2

:

3

3

:

7

7

:

5

3

-

5

17

:

20

Schulz

1

:

2

3

:

1

5

:

9

3

:

4

2

-

6

12

:

16

Niegel

5

:

3

3

:

5

4

:

6

5

:

6

2

-

6

17

:

20

Punkte

5

:

3

4

:

4

8

:

0

6

:

2

30.10.2010

Tore

17

:

17

10

:

11

26

:

15

23

:

17



Zum Abschluss noch ein Foto was ich auf der Homepage von Jerze gesehen habe und es einfach auch bei uns einsetze. (Ich hoffe ihr Jerzer seit damit einverstanden)



 

 

Am legendären 10.10.10 fuhr die zweite und dritte Mannschaft nach Grönwohld.

Es begann die Zweite. Nach dem nur Thomas Lachnitt in ersten Spielen punktete, rannte die TFG einen Vierpunkterückstand hinterher. Die folgende Runde sah vielversprechend aus. Karl Schulz führte 3:0 gegen Meier und Christoph Holze hielt bis dahin ein 0:0. Endergebnisse lauteten aber 4:5 und 0:1. Thomas mit Tim Kunold konnten den Abstand auf 5:11 verkürzen. Doch holte das Team in Form von Holze und Schulz nur noch 4 Punkte. Somit verlor die Zweite mit 9:23, die mit der Abwehr von Carsten Naue und Offensive von Peter Meier den Kürzeren zog

Schulz

Holze

Kunold

Lachnitt

Punkte

Tore

Petersen

4:2

7.4

6:1

0:5

6:2

17:12

Meier

5:4

8:3

6:1

7:5

8-0

26:13

Naue

4:1

1:0

2:1

1:0

8-0

8:2

Sager

3:5

1:3

4:4

4:6

1-7

12:18

Punkte

2-6

2-6

1-7

4-4

23-9

Tore

12:16

10:17

7:18

16:12

63:45

 

Nach der deutlichen Niederlage der Zweiten, fragte man sich, wie würde es TFG III ergehen. Grönwohld spielte in derselben Formation. Daniel Otto und Marco Altmann trotzten zwei Unentschieden. André Niegel und Daniel Heldt mussten sich jeweils mit einem Tor geschlagen geben. In der nächsten Runde verlor D. Otto wegen zwei Fehler gegen Meier mit 3:4. Ebenso musste Marco eine enge Niederlage hinnehmen. TFG III bot viel Gegenwähr. Die meisten knappen Ergebnisse vielen für Grönwohld, dadurch konnten die Gastgeber mit 21:11 gewinnen.

 

Otto

Altmann

Niegel

Heldt

Punkte

Tore

Petersen

3:3

4:7

2:4

5:1

3-5

14:15

Meier

4:3

6:6

9:2

8:3

7-1

27:14

Naue

2:1

3:1

2:1

2:1

8-0

9:4

Sager

1:2

4:4

3:6

3:2

3-5

11:14

Punkte

3-5

4-4

4:4

0-8

21-11

 

Tore

9:10

18:17

13:16

7:18

 

61:47

 

Auf der norddeutschen Einzelmeisterschaft in Buxtehude wurde die Qualifikation im Norden ausgelost. Von den 17 Mannschaften können sich 5 Teams für das 1/8 Finale in Berlin qualifizieren. Da es mehr als 10 Mannschaften sind, müssen einige Vereine in die Qualifikation sowie unsere 2.Mannschaft.

TFG II spielt zu Hause gegen Fortuna Düdinghausen aus der 2.Liga. Ein ordentlicher Brocken, der nur schwer zu schlagen sein wird. Dennoch auf heimischen Platten und einigen Zuschauern ist doch immer etwas möglich. Denn falls unsere 2. gewinnen würde, träfen sie dann auf TFG I.

Eigentlich bin ich kein Fan interner Pokalduelle, aber in diesem Fall hätte ich wenig dagegen. Falls aber Düdinghausen gewinnen sollte hieß die Partie. TFG Hildesheim gegen Fortuna Düdinghausen. Auch TFG I hätte dann Heimecht und unser Punktspiel gegen Düdighausen ist auch ein Heimspiel. Daher werden wir wohl an diesem Tag die Pokalspiele und das Punktspiel austragen.

Ein Sieg gegen den Ligakonkurrenten sollte sicher eingefahren werden, obwohl es heißt im Pokal ist alles möglich.