Am legendären 10.10.10 fuhr die zweite und dritte Mannschaft nach Grönwohld.

Es begann die Zweite. Nach dem nur Thomas Lachnitt in ersten Spielen punktete, rannte die TFG einen Vierpunkterückstand hinterher. Die folgende Runde sah vielversprechend aus. Karl Schulz führte 3:0 gegen Meier und Christoph Holze hielt bis dahin ein 0:0. Endergebnisse lauteten aber 4:5 und 0:1. Thomas mit Tim Kunold konnten den Abstand auf 5:11 verkürzen. Doch holte das Team in Form von Holze und Schulz nur noch 4 Punkte. Somit verlor die Zweite mit 9:23, die mit der Abwehr von Carsten Naue und Offensive von Peter Meier den Kürzeren zog

Schulz

Holze

Kunold

Lachnitt

Punkte

Tore

Petersen

4:2

7.4

6:1

0:5

6:2

17:12

Meier

5:4

8:3

6:1

7:5

8-0

26:13

Naue

4:1

1:0

2:1

1:0

8-0

8:2

Sager

3:5

1:3

4:4

4:6

1-7

12:18

Punkte

2-6

2-6

1-7

4-4

23-9

Tore

12:16

10:17

7:18

16:12

63:45

 

Nach der deutlichen Niederlage der Zweiten, fragte man sich, wie würde es TFG III ergehen. Grönwohld spielte in derselben Formation. Daniel Otto und Marco Altmann trotzten zwei Unentschieden. André Niegel und Daniel Heldt mussten sich jeweils mit einem Tor geschlagen geben. In der nächsten Runde verlor D. Otto wegen zwei Fehler gegen Meier mit 3:4. Ebenso musste Marco eine enge Niederlage hinnehmen. TFG III bot viel Gegenwähr. Die meisten knappen Ergebnisse vielen für Grönwohld, dadurch konnten die Gastgeber mit 21:11 gewinnen.

 

Otto

Altmann

Niegel

Heldt

Punkte

Tore

Petersen

3:3

4:7

2:4

5:1

3-5

14:15

Meier

4:3

6:6

9:2

8:3

7-1

27:14

Naue

2:1

3:1

2:1

2:1

8-0

9:4

Sager

1:2

4:4

3:6

3:2

3-5

11:14

Punkte

3-5

4-4

4:4

0-8

21-11

 

Tore

9:10

18:17

13:16

7:18

 

61:47