Am heutigen Sonntag fuhr die Zweite nach Wolfsburg-Fallersleben zum Punktspiel gegen Grußendorf. Die erste Runde starte einen 0:4 Rückstand. Marco verlor um ein Tor und Christoph konnte den Torwart von Schleiss nicht überwinden. Tim und Daniel verkürzten auf 3:5. Doch zwei 1:3 Runden vergrößerten den Rückstand auf 11:5. Holze gewann darauf in letzter Sekunde gegen Rost mit 3:2. Aber Marco ließ sich abschießen und verlor mit 8:5. Nun stand es 7:13. An Platte eins verlor Tim deutlich. Damit hatten die Gastgeber 15 Punkte. Auf der anderen Platte lieferten sich Bastian und Daniel eine Abwehrschlacht. Beide Torwarte waren stark. Jeder von ihnen hatte dreimal den Pfosten getroffen. Doch am Ende ging bei Daniel der Ball vom Torwart ins Netz, somit verlor mit 0:1. Christoph und Daniel Betreibteen noch Ergebniskosmetik. Endstand 10:22

 

Fazit:

Holze und Daniel hatten Schwierigkeiten mit dem Filz, der ihre Paradeschüsse zum größten Teil lahm legte. Von Marco kam zu wenig Biss, als es drauf ankam. Tim punktete in den engen Spielen

 

 

 

Holze

Altmann

Kunold

Otto

Punkte

Tore

Schleiss

2:0

7:6

7:3

4:1

8-0

20:10

Bastian

5:3

4:3

5:2

1:0

8-0

15:8

Rost

2:3

2:2

4:5

1:2

1-7

9:12

Radmer

3:3

8:5

4:4

1:1

5-3

16:13

Punkte

3-5

1-7

3-5

3-5

22-10

 

Tore

9:12

16:21

14:20

4:7

 

60:43

 

 

Den Klassenerhalt kann die Mannschaft nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Die Mannschaft müsste am 5.6. in Neumünster gewinnen und hoffen, dass Neumünster am 6.6. in Hamburg verlieren.