Verkehrte Welt in Hildesheim! Am heutigen Sonntagnachmittag war die zweite Mannschaft von Hamburg zu Gast. Mit ihrem Können, bisschen Glück und dem Zufall verpassten die Gäste, der TFG eine ordentliche Packung. Dabei zeigten sich Holze und die anderen besser als das Ergebnis aussagen lässt. Insgesamt war es ein faires und umkämpftes Spiel. Doch lag am Ende auch bei den engen Spielen immer in Front. Somit war das Spiel bei 2:18 entschieden. Am Ende hieß es 4:28. Trotz des gewaltigen Punkteunterschieds, erhielten alle TFG im Spiel und nach dem Spiel viel Lob von den Gästen. Nur was bringt es, wenn der Gegner sich beeindruckt zeigt, aber das nicht in Punkte gewandelt werden kann.

 

Fazit: Holze punktete in den Spielen, in dem was zu holen war, aber in den anderen Partien war er zu harmlos. Marco war in allen Spielen dran etwas zu holen, aber könnte mit einer bärenstarken Torwartleistung Hansen einen Punkt abknüpfen. Daniel O. hatte im ersten Spiel Pech, wodurch zwei Tore kassierte. In den anderen drei Partien bot er mit guten Paraden die Stirn, nur half es am Ende nicht. Auch Daniel H. war gut, bloß reichte es nicht.

 

TFG II muss es gelingen Punkte einzufahren. Durch die vielen Minus Punkte hat die Mannschaft ein Handycap. Es folgen die Abstiegsduelle gegen Buxtehude, Grußendorf und Neumünster. In allen drei Partien ist es möglich die Klasse zu halten.

 

 

 

Hansen

Gätje

Müller

Wegener

Punkte

Tore

Holze

2:7

3:11

4:2

3:3

3-5

12:23

Altmann

5:5

5:7

3:4

1:3

1-7

14:19

Otto

2:4

1:4

3:4

3:5

0-8

9:17

Heldt

3:6

2:6

1:3

3:5

0-8

9:20

Punkte

7-1

8-0

6-2

7-1

4-28

 

Tore

22:13

28:11

13:11

16:10

 

44:79