Am heutigen Sonntag spielte unsere Zweite gegen die Zweite von Delligsen. Zu Beginn war das Ergebnis mit 4:4 knapp, doch dann gelang es den Hildesheimer dann mit 8:4 in Führung zu gehen. Zur Halbzeit stand es dann 10:6. Eine erneute Vier-Punkte-Runde erhöhte den Vorsprung auf 8 Punkte. Mit jetzigen Stand von 16:8 brauchten die Hildesheimer noch einen Punkt zum Sieg. Den letzten Punkten holten sie dann in der Folgenden Runde zum Zwischenstand von 17:11. Am Ende siegten die TFGer mit 19:13 gegen die Gäste aus Delligsen.ildesheiHH

 

Hildesheimer Punkte

 

Arndt 6:2

Kunold 5:3

Niegel 4:4

Otto 4:4

 

Am ersten Sonntag des Jahres 2015 musste die zweite hildesheimer Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Delligsen. Die Favoritenrolle lag bei den Gastgebern, die sie nach der ersten Runde mit einen 4:0-Vorsprung bestätigten. Die TFGer ließen davon nicht beeindrucken und glichen zwei Runden später auf 6:6 aus. Es folgte sogar die Führung der Hildesheimer mit 10:6. Die Führung hatte Bestand bis zum 12:12. Zu diesem Zeitpunkt war jetzt alles möglich. Hildesheim ging dann erneut mit vier Punkten Vorsprung in Führung. Hildesheim hatte nun 16 Punkte, d. h. verlieren konnten sie nicht mehr. Nun brauchten die TFGer in der letzten Runde noch einen von vier möglichen Punkten holen, um zu gewinnen. Sie holten noch zwei Punkteund gewannen das Spiel 18:14.

 

Hildesheimer Punkte

 

Kunold 6:2

Niegel 5:3

Arndt 4:4

Otto 3:5

 

 

 

Am 29.01.2012 kam es in der Verbandsliga Nord zum Spiel der Absteiger. Nach einem nicht guten Start stand es 6:2 für Buxtehude. André und Daniel O. konnten das Ergebnis wieder ausgleichen. Doch Buxtehude gelang wieder ein Vorsprung von vier Punkten rauszuholen, eher den TFGer wieder der Ausgleich gelang. Bis zum 12:12 blieb es spannend.

Die  vorletzte Runde verlief in die zweite Halbzeit alles andere als positiv. In die Abwehr gedrängt mussten André und Daniel O. eine Niederlage und Unentschieden hinnehmen. In der letzten Runde schaffte Daniel H. seinen einzigen Sieg zu holen. Zuvor hatte er alle drei Spiele mit einem Tor verloren. Marco blieb ohne Chance gegen Lennart Johannsen. Das Spiel endete 15:17 aus Hildesheimer-Sicht.

Daniel Otto  (5-3; 13:9)
André Niegel (5-3; 18:16)
Marco Altmann (3-5; 13:19)
Daniel Heldt (2-6; 8-10)

Im letzten Spiel der Saison musste die Dritte Zuhause gegen Pegasus III ran. Krankheitsbedingt musste Hannover mit drei Leuten antreten, somit ging es einfacher Am Ende hieß es 25:07. Vier Punkte gab Angelo, der einen schlechten Tag hatte. André hingegen holte 8 Punkte. Gloger holte 2 Punkte, sie gewann gegen Karl. Pascal war seiner alten guten Form und gab nur ein Punkt ab.

 

N.N.

Gloger

Plumhoff

Behrend

Punkte

Tore

Jedzik

5:0

7:3

10:5

3:3

7-1

20:11

Niegel

5:0

8:3

4:2

4:3

8-0

21:8

Schulz

5:0

5:6

5:2

4:3

6-2

19:11

Otto

5:0

5:3

4:7

6:10

4-4

20:20

Punkte

0-8

2-6

2-6

3-5

25-7

 

Tore

0:20

15:25

16:23

19:17

 

85:50

 

 

Die Mannschaft beendet die Saison auf Platz 3. Die Aufstiegsplätze sind die ersten beiden Plätze. Doch bei einem Abstieg von Celtic II aus der zweiten steigt der Drittplazierte mit auf

 

Am Tag der Arbeit kam es nun zum Duell zwischen TFG III und TFB II. Es war das Spiel um Platz 3 in der Verbandsliga Nord.

Drispenstedt trat mit Uwe Socha, Nico Nowak, Berthold Nieder und Rainer Zech an die Platten an. Socha spielte auch gleich in der ersten Runde gegen André. André verlor, trotz starkem Auftritt, das Spiel mit 0:1. Nebenan verlor ebenso Pascal. Den 0:4 Rückstand glichen Karl und Angelo mit knappen Siegen wieder aus. Danach geriet die TFG mit zwei Punkten in Rückstand. Dieser Rückstand hielt sich bis zur sechsten Runde. Dann gewann Angelo gegen Nieder und Karl gelang es gegen Socha zu gewinnen. Der jetzigen Zwei-Punkte-Vorsprung konnte gehalten, obwohl Pascal eine Niederlage einstecken musste, weil André bärenstark gegen Nowak gewann.

Nun ging es mit 15:13 in die letzte Runde. Karl gegen Nieder und Angelo gegen Zech. Karl musste lange einem 1:2 Rückstand hinterher laufen. Er schaffte den Ausgleich, den er bis zum Schluss verteidigte. Beim anderen Spiel lief es besser für Zech, doch Angelo lies nicht locker. Rainer ging zweimal in Front, aber Angelo glich beide Tore aus. 9 Sekunden vor Schluss führte Zech mit 3:2. Angelo hatte auf der linken Seite, aus seiner Sicht, einen Einstoß. Er spielte den Ball quer über Feld in den Strafraum von Zech. Angelo blieb auf der Seite und beugte sich über die Platte. Der Ball lag in einem schlechten Winkel zum Tor. Angelo führte den mit einer Hand aus und drehte den Ball, 4 Sekunden vor Schluss, ins Tor. 3:3!

Somit endete das Spiel mit 17:15 für die TFG.

 

Fazit:

Wie auch gegen Jerze waren Karl und Angelo die wichtigsten Männer. Pascal und André waren nicht so gut wie ihre Kollegen, aber waren beide nicht hoch unterlegen.

Der entscheidende Punkt für den Sieg lag wohl darin, dass die TFGer in den engen Spielen meist einen Treffer mehr hatten.

Nun hat die dritte noch ein Spiel gegen Pegasus III. Ein Sieg und man beendet die Saison auf Platz 3.

 

 

Niegel

Jedzik

Schulz

Otto

Punkte

Tore

Socha

1:0

3:1

1:2

4:3

6-2

9:6

Nieder

2:2

5:3

2:2

3:4

4-4

12:11

Zech

4:0

8:3

2:3

3:3

5-3

17:9

Nowak

1:5

2:3

3:4

1:2

0-8

7:14

Punkte

3-5

2-6

7-1

5-3

15-17

 

Tore

7:8

10:18

11:8

12:11

 

45:40

 

Am heutigen Sonntag fuhr die Mannschaft um Karl Schulz nach Jerze. Gegen Jerze III wollte man den fünften Sieg in Folge einfahren.

In der ersten Runde setzte es gleich eine Überraschung! Melanie Grämmel schlug André mit 14:6. Auf der anderen Platte spielte Pascal gegen Gerke Unentschieden. Den 1:3-Rückstand glichen Angelo und Karl wieder aus. Aber danach lag man erneut mit 5:7 zurück. Bloß dieses Mal holten die Karl und Angelo  4 Punkte. Somit lag die TFG jetzt zwei Punkte vorne. Diesen Vorsprung hielt bis zur vorletzten Runde. Damit 15:13 ging es in die letzte Runde, aber es wurde nichts mehr angebrannt. Karl gewann mit drei Toren unterschied und Angelo holte einen Punkt.

 

Fazit:

Karl war eine Bank und holte die maximale Punktzahl nach Hause. Angelo und Pascal konnten den Ausfall von André mit 9 Punkten wett machen.

Es zeigt sich das die Mannschaft gut genug ausgeglichen ist, um einen Ausfall zu kompensieren. (Dieses Mal war André nicht gut, im Spiel davor Pascal).

 

 

Niegel

Jedzik

Schulz

Otto

Punkte

Tore

Grämmel

14:6

2:4

2:5

2:4

2-6

20:19

Gerke

2:2

2:2

2:5

3:2

4-4

9:11

Witte

3:1

3:2

2:3

4:4

5-3

12:10

Ihme

4:1

3:5

0:1

3:3

3-5

10:100

Punkte

1-7

5-3

8-0

4-4

14-18

 

Tore

10:23

13:10

14:6

13:12

 

51:50

Am heutigen Sonntag spielten Karl & Co. gegen die Zweite von Schöppenstedt. Karl, Angelo und André haben eine starke Partie geboten, außer Pascal, der tanzte aus der Reihe.

Nach Runde 2 lag die TFG mit 4 Punkten in Führung. Zur Halbzeit stand es 10:6. Bis dahin hatten Karl und André 4 Punkte auf dem Konto, Angelo 2 und Pascal 0. Daraufhin schaffte man den Spielstand auf 13:7 zu erhöhen. Während Pascal erneut verlor, konnte Angelo in einem engen Spiel gegen Bark mit einem Tor in der letzten Minute für sich entscheiden. Danach machten Angelo und André mit 4 Punkten alles klar. Am Ende holte Pascal den letzten Punkt, damit lautete der Endstand 20:12 für die TFG.

 

Karl bot erneut eine souveräne Leistung. Besonders positiv zu bewerten waren die Leistungen von Angelo und André gewesen. Beide waren sehr stark im Tor und brandgefährlich beim Tore schießen. Pascal hingegen, hatte einen schlechten Tag.

 

 

 

Haase

Ludewig

Bark

Petersen

Punkte

Tore

Otto

4:0

6:3

5:4

1:3

6-2

16:10

Jedzik

3:4

5:6

6:6

3:6

1-7

17:22

Schulz

8:4

4:3

4:2

4:6

6-2

20:15

Niegel

4:3

3:3

6:4

4:2

7-1

17:12

Punkte

2-6

3-5

1-7

6-2

20-12

 

Tore

11:19

15:18

16:21

17:12

 

70:59

Heute hätte die Dritte gegen Pegasus III gespielt. Dieses Spiel war eigentlich für den 17.01. angesetzt, aber da mussten die Hannoveraner aufgrund eines kurzfristigen Termins absagen. Nun sollte das Spiel am 31.01. statt finden, doch Hannover musste erneut durch Verletzung eines Spielers absagen.

Am Wochenende vom 09.01.-10.01.10 herrschte ein richtiges Wetterchaos, was den Spielbetrieb einschränkte. Aus Hildesheimer Sicht fielen deshalb 2-3 Patien aus.

Die 1. Mannschaft sagte ihr Pokalspiel in der ersten Qualifikationsrunde des DTKV-Pokals in Grußendorf ab. Bei einem Sieg hätte die erste Mannschaft die 2. Qualifikationsrunde erreicht und in Hamburg gegen Athletico antreten müssen.

In der Verbandsliga wäre heute Bad Oldesloe nach Hildesheim gefahren, um gegen Hildesheim III und Drispenstedt II zu spielen. Jedoch sind diese Spiele ausgefallen.

Zusätzlich fällt am 10.01. das Spiel Bad Oldesloe gegen Pegasus II aus.

 

 

Am 01.03.2010 fuhr unsere dritte Mannschaft über das verschneite Land nach Buxtehude und Cuxhaven. Herr Niegel brachte Angelo, André und Pascal von Hildesheim nach Hannover. Ab Hannover fuhr Karl dann weiter. Sie kamen relativ gut durch.

Als erstes ging es nach Buxtehude. Dort wartete Buxtehude II auf unsere Jungs. Nach der zweiten Runde lautete der Spielstand noch 5:3. Aber die TFGer legten zu und entschieden mit 19:5 das Spiel für sich. Somit wurde die Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht. Am Ende hieß es dann 27:5.

 

 

 

 

Otto

Schulz

Niegel

Jedzik

Punkte

Tore

Lindenberg

5:1

1:3

3:5

2:5

2-6

11:14

Niersmann

2:3

1:3

3:4

5:5

1-7

11:15

Klindworth

3:3

0:7

4:4

1:3

2-6

8:17

Björkholm

4:5

1:9

3:11

5:7

0-8

13:32

Punkte

5-3

8-0

7-1

7-1

5-27

 

Tore

12:14

22:3

24:13

20:13

 

43:78

 

 

Darauf ging es nach Cuxhaven. Wieder war es die zweite Garde, die als Gegner wartete. Das Kräfteverhältnis war schwer einzuschätzen.

Zu Beginn stand es 2:2. Danach gelang es Hildesheim 6:2 in Führung zu gehen. Aber Cuxhaven glich aus. Doch holte der Gast 8 Punkte in Folge. Cuxhaven konnte den Rückstand nicht mehr wett machen. Am Ende gewann Hildesheim, mit einer starken Leistung, mit 21:11. Außer Marcos Ferreira Pajáro hatte Cuxhaven wenig entgegen zusetzen.

 

 

 

Schulz

Otto

Jedzik

Niegel

Punkte

Tore

Gallinger

5:6

4:5

2:3

5:10

0-8

16:24

Ferreira P.

2:1

3:2

4:2

8:3

8-0

17:8

Weitze

2:6

1:0

4:6

4:4

3-5

11:16

Ferreira G.

2:5

3:6

3:8

3:7

0-8

11:26

Punkte

6-2

4-4

6-2

5-3

11-21

 

Tore

18:11

13:11

19:13

24:20

 

55:74

 

Fazit:

Karl fand im Tor zur alten Stärke und zeigte sich routiniert (14 Punkte). Angelo spielte gut, war aber mit 9 Punkte der Schwächste. André war der beste Angriff und die schlechteste Abwehr. Sein Toreschnitt betrug 6,0 pro Spiel (12 Punkte). Pascal, spielte gewohnt stark. Ihm gelang es 13 Punkte zu holen.

Großen Dank gilt an Herr Niegel und an Karl, sie brachten die Mannschaft sicher an ihr(e) Ziel(e).

Das nächste Spiel der dritten Mannschaft ist am 09.01.2010 Zuhause gegen Bad Oldesloe.

 

Es war zu Beginn eine zähe Angelegenheit. Nach den ersten beiden Runden stand es 4:4. Aber dann siegte Pascal und Karl legte einen Kantersieg hin. Nur konnten die Hildesheimer Niklas Schmidt nicht den Griff bekommen. Das 4-Punkte Polster hielt erst mal stand bis zum 14:10. In Runde 7 kam die Entscheidung. Während André seine Führung bis zum Ende hielt, schoss Angelo seinen Gegner mit 9:3 von der Platte. Damit war der Sieg sicher. Endstand lautete dann 20:12.

Angelo war stark und er musste sich nur Schmidt geschlagen geben. Pascal war nicht so gut wie in den Spielen zuvor. Nachdem Karl gegen Schmidt schwach begonnen hatte, legte er richtig los. André legte eine gewisse Souveränität an den Tag, hatte gegen Strube aber Pech.

 

 

 

Horn

Strube

Schmidt

Nöthel

Punkte

Tore

Otto

3:2

9:3

2:6

3:1

6-2

17:12

Jedzik

4:3

6:8

1:6

4:1

4-4

15:18

Schulz

7:6

9:1

1:4

8:1

6-2

25:12

Niegel

5:3

5:6

3:7

4:3

4-4

17:19

Punkte

0-8

4-4

8-0

0-8

20-12

 

Tore

14:19

20:11

23:7

6:19

 

74:61

Es begann nach zwei Runden gut mit 5:3, nur danach folgte ein Zweipunkterückstand. Durch den knappen Sieg von Pascal gegen Böker konnte der Rückstand gehalten werden. Darauf konnte Karl die Aufholjagd gegen Weichelt nicht zum Sieg ummünzen, um Angelos Niederlage zu kompensieren. Somit stand es 7:13. Pascal fertigte nun Netzel mit 7:3 ab, aber André konnte seine Führung nicht über die Zeit retten. Mit 10:14 war noch alles drin, bloß wurden die letzten Spiele eng verloren. Endstand lautete dann 10:22.

 

 

 

 

Schulz

Otto

Niegel

Jedzik

Punkte

Tore

Böker

1:4

2:1

4:4

2:3

3-5

9:12

Netzel

5:2

2:3

4:3

3:7

4-4

14:15

Weichelt

7:5

6:3

5:0

6:3

8-0

24:11

Gentz

6.4

5:0

9:2

3:3

7:1

23:9

Punkte

2-6

2-6

1-7

5-3

22:10

 

Tore

15:19

7:15

9:22

16:14

 

70:47

Im ersten Spiel der Saison traf TFG II auf Grönwohld II, der von vielen als Favorit auf die Meisterschaft angesehen wird. Es war ein Duell auf Augenhöhe, bloß das die Hildesheimer einige Punkte liegen ließen. Gegen die Routine eines Peter Meiers und eines Carsten Naue hatte das Team schwer  etwas entgegenzusetzen, obwohl die beiden nicht ihre beste Form zeigten.

In der ersten Runde holten Meier und Naue auch gleich 4 Punkte. André und Angelo konnten auf 3:5 verkürzen, bis Grönwohld auf 3:9 erhöhte. Jetzt mussten Karl und Angelo beide Spiele gewinnen, doch ihre Führungen wandelten sich in Unentschieden um. Nun folgte wieder ein Null Runde. Jetzt musste alles gewonnen werden. Pascal besiegte Schlüter mit 10:2, aber Karl verlor nach drei Gegentoren in kurzer Zeit gegen Petersen. Am Ende stand es 12:20.

Karl war bissig aber glücklos. André und Angelo spielten sehr gut. Bei Pascal muss man sagen,dass es schade war, dass seine Offensive erst in den beiden Spielen ins Rollen kam.

 

 

 

 

Meier

Naue

Petersen

Schlüter

Punkte

Tore

Schulz

3:5

2:2

4:8

2:2

2-6

11:17

Jedzik

2:5

3:3

5:2

10:2

4-4

19:12

Niegel

3:4

1:3

5:4

3:3

3-5

12:14

Otto

3:3

0:2

3:3

3:3

3-5

9:11

Punkte

7-1

7-1

3-5

3-5

12-20

 

Tore

17:11

10:5

17:17

10:18

 

51:54

Nachdem TFG II gegen Pegasus III die Meisterschaft kläglich verspielt hat, musste man gegen Bad Oldesloe in der Relegation spielen. Bad Oldesloe hat vorher die VL Nord I dominiert und schien eine Nummer zu groß zu sein. Aber die mangelnde Spielpraxis machte sich bemerkbar.

Trotzdem zeigte sich TFG II stark. Im Gegensatz zum Stamm wurden Altmann und Kunold für Schulz und Heldt eingesetzt. Marco Altmann brachte auch eine gute offensive ins Spiel, die ihm 6 Punkte einbrachte, nur von Christian Pohl musste er sich geschlagen geben. Zusätzlich boten Arndt und D.Otto eine überragende Torwartleistungen, mit dem sie mehrere schwierige Bälle gehalten haben. Selbst einige Konter hielt  Daniel noch, obwohl er sich an der länglichen Seite des Feldes befand.

 Das spiel war bis 10:10 ausgeglichen, zwischendurch holte jede Mannschaft eine 3:1-Runde. Doch dann verlor Tim gegen Krösing und Daniel gegen Pohl, somit lag man 10:14 zurück. Doch danach gewann Marco wieder und Dominik holte ein Punkt gegen Pohl. Also waren 4 Punkte von nöten um zu gewinnen. Aber Tim und Daniel meisterten diese Aufgabe und sorgten für den  17:15 Endstand.

Marco Altmann    6 - 2   17 : 16

 Dominik Arndt    4 - 4   8 : 11

Daniel Otto         4 - 4   9 : 11

Tim Kunold         3 - 5   14 : 14

 

 

Am 24.05.2009 fanden die letzten Spiele der 2.+3. Mannschaft statt. Man spielte gegen Pegasus Hannover III einen laut Tabelle leichten Gegner. Für den Tabellenführer TFG II sollte es eigentlich kein Problem sein.

Das Spiel begann auch gut. Zur Halbzeit stand es 10-6. Alle Chancen waren da. Dann ging es weiter über 12-8 und 13-11 Punkten. Das Spiel wurde noch einmal spannend. In der wichtigen Runde verloren aber Daniel Heldt gegen Quante und Daniel Otto gegen Horn ihre Spiele. So das TFG II nun mit 13-15 Punkten hinten lag. Ein Unentschieden hätte dür die Meisterschaft gereicht. Dominik gewann dann gegen Gloger und zeigte, dass er seine Nerven gut im Griff hatte. Doch leider war das bei Karl nicht so und er verlor gegen H.Plumhoff mit 5:6 und das bedeutete nur die Vizemeisterschaft.

Schade für TFG II, die sich wirklich um ihren Lohn gebracht haben. TFB Drispenstedt II hat die Meisterschaft mit zwei Spielpunkten nun geholt.

Pegasus Hannover III - TFG Hildesheim II 17 - 15 49 : 46
Verbandsliga  D.Otto Heldt Arndt Schulz Punkte Tore
Quante 3 : 1 4 : 2 2 : 2 4 : 4 6 - 2 13 : 9
Gloger 3 : 1 1 : 1 1 : 2 3 : 2 5 - 3 8 : 6
H.Plumhoff 3 : 4 2 : 4 4 : 7 6 : 5 2 - 6 15 : 20
Horn 5 : 4 4 : 0 2 : 4 2 : 3 4 - 4 13 : 11
Punkte 2 - 6 3 - 5 7 - 1 3 - 5 24.05.2009
Tore 10 : 14 7 : 11 15 : 9 14 : 15

 Bevor TFG II ihre Partie verloren hatte, mußte vorher TFG III gegen Pegasus Hannover III antreten. Es wurde ein Kantersieg und die 3. Mannschaft kommt zum Saisonende immer besser in Fahrt. Gerade die Sturmleistung ist beachtlich und lässt für die kommende Saison hoffen.

 

Pegasus Hannover III - TFG Hildesheim III 7 - 25 59 : 93
Verbandsliga  A.Otto Niegel Kunold Altmann Punkte Tore
Quante 1 : 4 8 : 5 3 : 4 1 : 6 2 - 6 13 : 19
Gloger 5 : 4 5 : 4 2 : 4 3 : 5 4 - 4 15 : 17
H.Plumhoff 2 : 7 2 : 7 4 : 10 5 : 7 0 - 8 13 : 31
Nöthel 4 : 4 5 : 6 4 : 8 5 : 8 1 - 7 18 : 26
Punkte 5 - 3 4 - 4 8 - 0 8 - 0 24.05.2009
Tore 19 : 12 22 : 20 26 : 13 26 : 14

Nachdem jetzt TFG II zweite geworden ist, müssen sie in der relegation gegen den Meister der Verbandlsiga von Schleswig Holstein. Das ist Victoria bad Oldesloe und die sind favorisiert. Aber vielleicht kann unsere Zweite ohne Druck ihre Stärke auspsielen und doch noch den Aufstieg schaffen.

Es sollte der erste Sieg für TFG III werden, am Ende war es ein Schützenfest. Zuerst wurde jagt auf die Punkte gemacht, danoch auf Tore. Insgesamt war das Spiel nach 17:3 entschieden. Nach der sechsten Runde war das Ziel der Jungs die 100 Toremarke zu knacken. Nachdem sich die dritte Garde in einen Rausch schoss und Siege im zweistelligen Bereich erreichte (André: 11:6/Marco: 10:47Kunold: 11:4, 11:3/Angelo: 11:7) entdete das Spiel mit 25:7 Punkten und 108:60 Toren.

 

1. André Niegel      6 - 2   21:15l

2. Marco Altmann   6 - 2   24:13

3. Tim Kunold        6 - 2   35:16

4. Angelo Otto      7 - 1   28:16

 

Im Spiel zwischen TFG II und Jerze IV, gab es keine Diskussion über den Sieger. Am Ende gewann TFG II mit 25:5 .

Vorab musste die Zweite auf Daniel Heldt verzichten, der kurzfrstig erkrankt ist. Ihn vertritt Tim Kunold aus der Dritten. Die erste Runde setzte es ein 1:3 Rückstand, danach wurden 16 Punkte in Folge geholt, die den Sieg brachten . Besonders Dominik und Daniel O. zeigten ihre Qualitäten über das ganze Spiel. Dominik spielte seine Klasse ab, die ihm 8 Punkte einbrachte. Auch Daniel holte die maximale Punkteausbeute, in dem starke Torwartphasen präsentierte und ein 1:0 über einige Minuten uber die Zeit rettete oder Spiele in den Schlusssekunde für sich entschied. Durch diesen Sieg hat sich TFG II in die Aufstiegsrunde gespielt, aber gegen Pegasus III muss noch Platz 1 gesichert werden.

 

1. Tim Kunold        4 - 4   18:8

2. Karl Schulz         5 - 3   20:15

3. Dominik Arndt    8 - 0    19:5

4. Daniel Otto        8 - 0    13:7

In einer hart umkämpften Partie setzte am Ende die TFG II durch. Der entscheinde Mann war Daniel Heldt, der mit seinen 6-2 Punkten der beste TFGer war. Karl holte nur drei Punkte, Daniel O. war erst in den beiden letzten Spielen da und Dominik verspielte in allen vier Spielen eine Führung und holte 4 Remis.

Nachdem es nach den ersten beiden Runden, aus TFGer sicht 3-5, konnte man 6-6 ausgleichen. Es folgte eone 0-4-Runde, der Daniels, somit stand es 6-10. Nach dem man sich auf 11-13 rankämpfte konnt, brachten Daniel H. und Daniel O. 15-13 in Front. Also brauchte die TFG nur noch zwei Punkte. Zwischenzeitig lag Dominik mit 2:0 vorn und Karl 0:2 zurück. Am Ende endeten beide Spiele mit 2:2. Giesbrecht hat in den Schlusssekunden einen Ball ein Dominiks Tor geschoßen, der aber den Ball noch halten konnte, dass der Ball mit keinen vollen Umfang die Linie überquerte. TFG Siegte also mit 17-15.

 

Daniel Heldt         6 - 2   17 : 8

Karl Schulz           3 - 5   10 : 15

Dominik Arndt      4 - 4   12 : 12

Daniel Otto          4 - 4   15 : 16

Eine weitere Niederlage für TFG III, gegen Jerze III. Bis auf Tim Kunold, einen Sieg und zwei Unentschieden holte, blieben die anderen Drei unter ihren Möglichkeiten. Nach dem es zur Halbzeit 2-14 Stand, war die Sache gegessen. Tim holte bis dahin die Punkte. Entgültig war der Jerzer Sieg  bei 20:4 perfekt. Endergebnis lautete 9:23. Das Spiel hat gezeigt, dass der Nachwuchs, noch zu grün hintern den Ohren ist.

 

Angelo Otto        1 - 7  8 : 17

 André Niegel       2 - 6  12 : 20

Marco Altmann     2 - 6  22 : 25

Tim Kunold          4 - 4  16 : 14

 

Für TFG II hieß es auch das vierte Spiel zu gewinnen. Der Start ging in die Hose. Daniel H. und Karl verloren ihrv erstes Spiel und die TFG lag 0:4 zurück. Doch Daniel O. und Dominik glichen zum 4:4 aus. danach blieb es bis zum 8:8 ausgeglichen. Danach verloren Dasniel O. und Dominik ihr Spiel, dass die Hiildesheimer 8:12 in Rückstend brachte. Doch Daniel H. und Karl brachte die TFG wieder auf zwei Zähler ran. Somit begann die vorletzte Runde: an Platte ein Spielte Daniel H. gegen bis dahin noch ungeschlagenden Schwenger. In einem engen Spiel ging Schwenger mit 1:0 und 2:1 in Führug aber Daniel glich zweimal aus, bevor er 3:2 führte und danach den Ausgleich hinnehmen musste. Aber Daniel setzte noch einen Treffer nach und behielt seine 4:3-Führung bis zum Schluss. An Platte zwei hieß das Spiel Otto gegen Bajric, aber an Platte standen nur zwei wild gewordene Affen. Das Spiel wurde von Minute zu Minute agressiver Daniel ging wie in den drei anderen Spielen 0:2 in Rückstand und bracht sich zur Halbzeit 3:2 in Führung. Beide Kontrahenten wurden immer lauter in ihrer Aussprache. In der zweiten Halbzeit verwandelte Daniel eine Traumecke zum 4:2 aber kassierte gleich den Anschlusstreffer. Mit strittigen Entscheidungen zum Ende, war es Daniel der der den Siegesschrei auf den Lippen hatte und gewann mit 5:4. Die Daniel-Fraktion brachte die TFG erstmals mit 15:13 in Führung. Am Ende gewannen Dominik und Karl ohne mühe, somit gewannen die Hildesheimer mit 19:13.

  1. Daniel Heldt      5 - 3    12 : 10
  2. Karl Schulz        6 - 2    16 : 13
  3. Dominik Arndt   4 - 4    20 : 18
  4. Daniel Otto       4 - 4    12 : 21

Zuerst war es enges Duell zwischen TFG III und Schöppenstedt III, wo die TFG'er sogar mit 10:6 in Führung gingen. Es fing an 2:2 und 4:4, bevor dann zwei 3:1-Punkte-Runden zur 10:6 Führung für die Hildesheimer verholf.  Doch die Schöppenstedter bekamen Spiel langsam in Griff, weil André mit der Raumtemperatur nicht klar kam und nur einen Punkt holte. Aber tim blieb hinter seinen Möglichkeiten, weil er zu naiv spielte und damit Punkte verschenkte. Die fehlenden Punkte könnten Angelo und Marco nicht wet machen. Deshalb setzte sich nach 10:10 Zwischenstand Schöppenstedt 19:13 durch

 

  1. Angelo Otto        4 - 4    17 : 16
  2. Tim Kunold          3 - 5    15 : 17
  3. Marco Altmann     5 - 3    18 : 16
  4. André Niegel        1 - 7      8 : 17

Die TFG II bestritt in Hannover zwei Spiele, das erste Partie gegen Pegasus IV. Die zweite Garde lies keine Zweifel über den Sieger offen und gewann mit 26:6. Erfreulich war die Leistung von Karl Schulz und Daniel Heldt, die ohne Niederlagen blieben. Aber es war eigentlich eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Daniel Otto 5 - 3 10 : 8

Karl Schulz 8 - 0 29 : 9

Dominik Arndt 6 - 2 22: 15

Daniel Heldt 7 - 1 20 : 10

Beim zweiten Spiel schienen die Jungs von TFG II sich warm geschossen zu haben und legten einen Raketenstart hin und gingen schnell mit 17:3 in Führung. Der Grund dafür lag wohl in den ersten beiden Runden. In Runde eins spielten die beiden Daniels. Daniel Otto spielte zur Halbzeit 1:0 und gewann am Ende suverän mit 5:1. Während es bei Daniel Heldt knapp zu ging, machte er mit dem Schlusspfiff den 3:2 Siegtreffer. In Runde zwei holte Karl ein ganz sicheres 5:0 raus und Dominik gelang es gegen Ende ein 1:2 in ein 3:2 zu wandeln. Aber den größte Grundstein war die Moral der Mannschaft, besonder bei Rückständen: deshalb war es auch kein Zufall, dass in der Runde zum Sieg die Daniels aus Rückständen, Siege rausholten. Daniel Heldt setzte sich mit einen Tor Rückstand mit 5:3 durch. Daniel Otto hingegen machte in den letzten 15 Sekunden der ersten Halbzeit aus einen 0:2 Rückstand einen 2:2 Halbzeitstand und gewann am Ende mit 8:3. In den letzten Runden lies bei TFG'ern die Konzentration nach, dass das Spiel mit 22:10 endete.

 

Daniel Otto 5 - 3 16 : 10

Daniel Heldt 6 - 2 15 : 13

Dominik Arndt 6 - 2 16 : 12

Karl Schulz 5 - 3 21 : 14

Die dritte Mannschaft der TFG unterliegt knapp gegen den Gastgeber aus Hannover mit 15:17, obwohl es erst nach einem einseitigen Spiel aussah. Die Hannoveraner führten nach der dritten Runde mit 9:3. Aber dann holte das junge TFG-Team acht Punkte in Folge, was sie 11:9 in Führung brachte. Doch Pegasus schlug mit einer 4:0-Runde zurück und gingen 13:11 in Führung und hielt bis zum Schluss den Vorsprung von zwei Punkten zum 17.15 Endstand. Somit wurde die starke Aufholjagd der dritten Mannschaft nicht belohnt.

 

Angelo Otto 4- 4 15 : 16

Pascal Jedzik 3 - 5 15 : 21

Marco Altmann 4 - 4 20 : 25

André Niegel 4 - 4 18 : 15

Im zweiten Spiel der Nachwuchsmannschaft der TFG setzte eine knappe Niederlage, obwohl es zu Beginn nach einem einseitigen Spiel aussah. Den der Gastgeber führte nach der dritten Runde mit 9:3. Aber dann holte die Dritte mit acht Punkten auf, so das sie mit 11:9 Punkten in Führung ging. Doch Pegasus Hannover könnte mit einer 4:0-Runde zurück schlagen und hielt die zwei Punkteführung bis zum Schluss. Somit wurde die starke Aufholjagd der jungen TFG'er nicht belohnt.

Angelo Otto 4 - 4 15 : 16

Pascal Jedzik 3 - 5 15 : 21

Marco Altmann 4 - 4 20 : 25

André Niegel 4 - 4 18 : 15

Am Nationalfeiertag ist die TFG in die neue Saison gestartet. Unsere 2. Mannschaft im internen Vergleich gegen unsere 3. Mannschaft mit 20-12 Punkten. Dominik Arndt und Daniel Otto holten 6-2 Punkte und waren damit die Garanten für den Sieg, sowie Karl Schulz und Newcomer im Team Daniel Heldt erspielten 4-4 Punkte. Bei der 3.Mannschaft spielte André Niegel überragend mit 8-0 Punkten (unglaublich) auch Pascal Jedzik hat mit 3-5 Punkten gut gespielt. Bei Tim Kunold und Angelo Otto fehlt einfach noch die Konstanz im Spiel. Aber gute Ansätze sind vorhanden.

TFG´38 Hildesheim II  - TFG´38 Hildesheim III  20-12   56:44

D.Otto          6-2   11: 6         Niegel           8-0   23:12

Arndt           6-2   12: 8         Jedzik           3-5     6:  8

Schulz         4-4   16:13         Kunold         1-7     8:13

Heldt           4-4   17:17          A.Otto          0-8    7:23

Die TFG Hildesheim startet mit drei Mannschaften in die neue Saison 08/09. Die ersten Termine stehen auch bereits fest. Das interne Spiel TFG II - TFG III findet am Nationalfeiertag, den 03.10.08 statt.

Die erste Garnitur fährt am 22.11.08 nach Berlin und muss gleich gegen drei Celtic Berlin Mannschaften ran.

Am 08.+09.11.08 findet in Bockenem traditionell die Bockenemer Stadtmeisterschaft und die NEM statt.