Am Samstag fand die Niedersächsische Statt. Unter 84 Teilnehmer nahmen auch 9 TFGer teil.

1.Runde/Lucky Loser: In der Runde erwischte es Karl, der keinen einzigen Punkt holte und Angelo mit einem Punkt. Daniel O. musste das letzte Spiel gewinnen um weiter zu kommen. Nach einem 0:3 Halbzeitrückstand gewann er noch mit 5:3. Die anderen TFGer qualifizierten sich locker für die nächste Runde.

Im Lucky Loser Cup schafften es Angelo und Karl in die Endrunde. Karl lag gut im Rennen, bis er gegen seine Konkurrentin Kristin Sgraja von Celtic verlor. Sie hatte einen Miesen und Karl zwei. Aber durch den Sieg von Angelo gegen Sgjara schaffte es Karl doch noch ins Finale. Im Finale traff Karl auf den Schöppenstedter Lukas Haase, den er souverän mit 6:2 schlug. Damit ging LL-Pokal nach Hi.

2. Runde: In der zweiten Runde  kam das aus für Tim, Pascal und Daniel O., die ihre Konkurrenten nicht hinter sich lassen konnten, auch wenn Daniel O., Ralf Witte ein Punkt klauen konnte. Besser machten es Marco und Daniel H, die gegen die Richtigen gewannen und weiter kamen. Dominik und Thomas holten sich jeweils den Gruppensieg, besonders Dominik beeindruckte, in dem er gegen den Finalisten Tobias Stock (2:1) und Dirk Kandziora (3:1) besiegte.

 3. Runde: In dieser Runde schieden Daniel H, Marco und Dominik aus. Daniel und Marco war es das Limit. Dominik bot auch in dieser Runde eine gute Leistung, aber in der Gruppe (Kaus/Winkelmann/Reupke/Kröning) gab es für ihn nichts zu holen, gegen Kröning reichte es nur zu einen 1:2. Thomas wurde mit einem Sieg und drei Unentschieden Gruppendritter.

4. Runde: Thomas präsentierte sich stark und brachte seine Gegner ins Schwitzen. Zuerst gegen Schäfer führte er lange Zeit mit einem Tor, musste aber dann eine Niederlage mit einen Tor hinnehmen. Gegen Pallwitz hielt er Weltklasse, aber Pally schoss "Monsterbälle" auf das Tor von Thomas, die zu einer 4:5 Niederlage für Thomas führten. Nach einem Sieg gegen Debert folgte eine Niederlage gegen Gentz (Pegasus), die den Einzug in die Endrunde verhinderte.

Fazit: Es ist eine gute Mannschaftsleistung gewesen. Dominik und Thomas boten eine gute Vorstellung und von den Jungs beeindruckten besonders Marco und Daniel H..

 Alle Ergebnisse und Platzierungen findet ihr unter

http://www.artbot.de/dtkv/niedersachsen_em2009.html