48. Deutsche Einzelmeisterschaft
End- Platzierung Verein Name Vorname Rangliste Punkte
1 Hirschlanden Buza Benjamin 476
2 Frankfurt Hampel Frank 473
3 TKV Grönwohld de Nicolo Fabio 471
4 SG 94 Hannover König Jens 468
5 TKV Jerze Kreuzweiß Marcel 466
6 Celtic Berlin Lorenzen Christian 463
7 Drispenstedt Socha Marcus 460
8 OTC 90 Amberg Krätzig Thomas 458
9 FF Bruck Dietl Matthias 455
10 Drispenstedt Tegtmeier Lars 453
11 Frankfurt Kaus Michael 450
12 Wasseralfingen Weber Jonathan 447
13 Frankfurt Mozelewski Freddy 445
14 Drispenstedt Lungela Aimé 442
15 Hirschlanden Daub Max 440
16 Hirschlanden Schwaß William 437
17 TKC Waltrop Hahnel Jochen 435
18 TKV Grönwohld Jüttner Hacky 432
19 SV Kelheimwinzer Item Ralf 429
20 Flamengo Asmis Knut 427
21 Drispenstedt Pfaff Stephan 424
22 TKV Grönwohld Hümpel Michael 422
23 FF Bruck Höhn Vincent 419
24 FF Bruck Ruchti Thomas 416
25 Drispenstedt Marx Oliver 414
26 SG 94 Hannover Schell Oliver 411
27 Cuxhaven 82 Kruse Jens 409
28 FF Bruck Funke Peter 406
29 Rheinland Helbig Andreas 403
30 Celtic Berlin Thieke Christian 401
31 vereinslos Wegener Oliver 398
32 Celtic Berlin Kuch Christian 396
33 Hirschlanden Wagner Sebastian 393
34 Celtic Berlin Deckert Peter 391
35 Drispenstedt Kandziora Dirk 388
36 Düsseldorf Lennemann Felix 385
37 TKV Grönwohld Stock Tobias 383
38 Drispenstedt Nieder Berthold 380
39 Drispenstedt Schieferdecker Rik 378
40 SG KarlMay Meuren Daniel 375
41 Hirschlanden Merke Artur 372
42 Karlsruhe Schwartz Georg 370
43 TKV Grönwohld Schäfer Kai 367
44 TKV Grönwohld Zaczek Michael 365
45 Hirschlanden Poetsch Stefan 362
46 Murgtäler Kalentzi Michael 360
47 Celtic Berlin Malessa Patrick 357
48 Flamengo Müller Markus 354
49 Wasseralfingen Weishaupt Uli 352
50 Flamengo Komareck Jan 349
51 Ylipulli Gießen Schäl Christian 347
52 Frankfurt Gottschalk Max 344
53 TKV Jerze Hofert Andreas 341
54 Murgtäler Bittmann Marco 339
55 Celtic Berlin Pallwitz Andreas 336
56 Hildesheim Reupke Oliver 334
57 Düsseldorf Hansen Dirk 331
58 Wasseralfingen Weishaupt Christoph 328
59 vereinslos Bothe Thorsten 326
60 TKC Waltrop Müller Marcus 323
61 Hildesheim Wiesen Sascha 321
62 TKV Jerze Ihme Christoph 318
63 vereinslos Balkanci Benjamin 316
64 Flamengo Jaenisch Marco 313
65 TKG Adersheim Baumgart Myrko 310
66 OTC 90 Amberg Tuma Peter 308
67 Hildesheim Heymanns Marcus 305
68 Murgtäler Bittmann Thomas 303
69 TKV Jerze Gerke Oliver 300
70 TKC Waltrop Wölk Holger 297
71 Kaiserslautern Baadte Philipp 295
72 TKV Grönwohld Arp Martin 292
73 Drispenstedt Zech Rainer 290
74 Drispenstedt Gehrung Peter 287
75 Rheinland Höfer Klaus 285
76 Flamengo Baldensperger Frank 282
77 Nürnberg Steib Heinz 279
78 Nürnberg Steib Dominik 277
79 TFG Buxtehude Herdan Heinz 274
80 Neumünster Hinz Mario 272
81 TKV Jerze Schlißke Christian 269
82 SG 94 Hannover Elesbao Fred 266
83 SG 94 Hannover Overesch Erik 264
84 Drispenstedt Bialk André 261
85 Drispenstedt Bartels Max 259
86 Balltick Kiel Hansen Simon 256
87 Hildesheim Altmann Marco 254
88 Hirschlanden Wagner Florian 251
89 vereinslos Reymann Christian 248
90 TKG Adersheim Becker Simon 246
91 Nürnberg Götz Harald 243
92 Neumünster Paul Uwe 241
93 Drispenstedt Nachtigall Frank 238
94 Pegasus Gentz Andreas 235
95 Balltick Kiel Kraft Alexander 233
96 TKV Jerze Pfaffenrath Michael 230
97 MTV Moisburg Frieborg Bennet 228
98 TKV Grönwohld Gehlhaar Steve 225
99 TKV Jerze Arndt Mike 222
100 Hirschlanden Schlotz Rainer 220
101 Neukölln Sternberg Karl-Heinz 217
102 Hotspurs (CH) Kälin Markus 215
103 Ylipulli Gießen Jepp Jens 212
104 Filzteufel Lach André 210
105 FF Bruck Dohr Bernd 207
106 Düdinghausen Schuster Michael 204
107 Filzteufel Peters Erich 202
108 SG 94 Hannover Pohl Joachim 199
109 Karlsruhe Ohnezat Nico 197
110 TKG Wolfsburg Leinz Martin 194
111 SG 94 Hannover Echtermeier Jörg 191
112 Delligser SC Grämmel Melanie 189
113 vereinslos Blügel Michael 186
114 TKG Wolfsburg Lindner Olaf 184
115 TFG Buxtehude Johannsen Lennart 181
116 MTV Moisburg Frieborg Christian 179
117 TKF Devil Straubel Frank 176
118 Schöppenstedt Saust Manfred 173
119 Rheinland Drescher Christian 171
120 Schöppenstedt Bark Alexander 168
121 Delligser SC Kiehne Arthur 166
122 Hildesheim Hahne Jan 163
123 Hildesheim Arndt Dominik 160
124 TFG Buxtehude Johannsen Guido 158
125 Hildesheim Niegel Andre 155
126 Balltick Kiel von Hering Robert 153
127 TKC Waltrop Gotzhein Arnold 150
128 Filzteufel Schirmer Detlef 147
129 TKG Wolfsburg Bastian Detlef 145
130 Filzteufel Scheffler Uwe 142
131 TKV Jerze Witte Klaudia 140
132 Neumünster Sander Andreas 137
133 Balltick Kiel von Hering Johannes 135
134 Rheinland Foit Jens 132
135 Celtic Berlin Baer Oliver 129
136 Neumünster Brüdegam Daniel 127
137 Delligser SC Linnemann Sven 124
138 Düdinghausen Stapel Bastian 122
139 Delligser SC Grämmel Rolf 119
140 Pegasus Netzel Klaus 116
141 TKV Jerze Rist Henning 114
142 Rheinland Lortz Georg 111
143 Balltick Kiel Ginzel Torsten 109
144 Delligser SC Arnold Rene 106
145 vereinslos Kröning Andreas 104
146 vereinslos Lange Tim 101
147 Halbau Koegel Michaela 98
148 vereinslos Weiß Thorsten 96
149 Hildesheim Manuel José 93
150 FF Bruck Schönlau Rainer 91
151 Kaiserslautern Knöpflen Tobias 88
152 TKG Wolfsburg Lemke Michael 85
153 Nürnberg Renninger Wolfgang 83
154 TKC Waltrop Schüring Jens 80
155 Drispenstedt Socha Florian 78
156 Filzteufel Schau Maximilian 75
157 Drispenstedt Arnold Michael 72
158 Flamengo Mietke Wilfried 70
159 Delligser SC Schmieding Ralf 67
160 Hildesheim Rosenthal Jörg 65
161 Delligser SC Seidel Oliver 62
162 TFG Buxtehude Herdan Hauke 60
163 Delligser SC Schotmann Greta 57
164 Balltick Kiel Green Gunnar 54
165 Wasseralfingen Weishaupt Felix 52
166 Hirschlanden Bräuning Michael 49
167 Drispenstedt Bialk Daniel 47
168 Delligser SC Schotmann Arndt 44
169 Filzteufel Schrödter Andreas 41
170 SG 94 Hannover Holzapfel Olaf 39
171 Delligser SC Weitze Sina 36
172 SG 94 Hannover Kaouane Luc 34
173 Delligser SC Seidel Diana 31
174 Hildesheim Otto Daniel 29
175 TKG Wolfsburg Becker Marcel 26
176 Delligser SC Cabral-Igler Jonathan 23
177 Hildesheim Rehahn Wolfgang 21
178 Hildesheim Eggers Patrick 18
179 Balltick Kiel Thom Andreas 16
180 Delligser SC Sluzalek Ralf 13
181 Schöppenstedt Haase Lukas 10
182 Delligser SC Mast Nico 8
183 Delligser SC Seidel Franziska 5
184 vereinslos Weiß Claudius 3

Am Samstag gingen mit Dominik Arndt, Patrick Eggers und Daniel Otto, drei Hildesheimer an den Start. Insgesamt gingen 58 Kicker an den Start In der ersten Runde wurden in 5er- und 6er-Gruppen, wo die ersten vier weiter kamen. Leider erreichte kein Hildesheimer die 2. Runde. Patrick Wurde Gruppensechster. Daniel und Dominik blieb landeten in ihren Gruppen auf Platz 5. Insgesamt landete Dominik auf Platz 42, Daniel auf Platz 48 und Patrick auf Platz 54.

Am Ende konnte dann Dominik Arndt die Trostrunde für die, die in der Runde ausgeschieden sind, in der Verlängerung sich den ersten Platz sichern.

 

Am Sonntag gingen 48 Teilnehmer an den Start. Aus Hildesheim waren Dominik Arndt und Daniel Otto wieder an den Start. Gespielt wurde in der ersten Runde in zwölf 4er-Gruppen, in der die ersten drei weiter kamen. Leider erwischte Dominik eine zu starke Gruppe und wurde Vierter. Daniel hingegen konnte sich durchsetzen und erreichte die Runde. Dort spielte man in 6er-Gruppen, wo vier die nächste Runde erreichten. Daniel wurde Fünfter und schied aus. Daniel landete insgesamt auf Platz 29. Dominik wurde 43.

In der Trostrunde ging Dominik dieses Mal leer aus.

 

DEM 2010 Berlin:
Am Freitag reisten Sascha Wiesen, Daniel Otto und Oliver Reupke nach Berlin an.

Samstag folgten noch Thomas Lachnitt und Tim Kunold.

Jens machte nach 30 Deutschen Einzelmeisterschaften mal eine Pause.

Alle TFG’er überstanden die erste Runde.

In Runde 2 schieden da Daniel Otto und Tim Kunold aus.

Thomas Lachnitt schied in Runde 3 aus.

Am 2. Tag waren also nur noch Sascha und Oliver im Wettbewerb.

Oliver bekam es mit Jüttner, Witte, Schwarz und Gude zu tun und hatte

damit das nötige Losglück.

Sascha erwischte es schlimmer, Pockrandt, Lange, Lungela, Schäfer waren seine

Gegner.

Während Oliver mit 8:0Pkt weiter kam musste Sascha sich mit 3:5 Pkt geschlagen geben.

Jetzt war es nur Oliver im Rennen.

In Runde 5 ging es gegen Hampel (1:3) Merke (4:1) Krapoth (1:1) Buschmann (5:3) so

Hatte Oliver vor der letzten Runde 5:3 Punkte und es kam zu dem Fernduell

Krapoth – Merke und Oliver – M.Schuster.

Oliver startete nervös und geriet gleich mit 0:1 in Rückstand.

Dann konnte Oliver das Blatt drehen und führte zur Halbzeit 4:1.

Während Krapoth gegen Merke führte.

In Halbzeit 2 spielte Oliver sehr konzentriert durch etwas Farbglück etwas unterstützt

Gewann Oliver 6:3 gegen Michael Schuster und zog damit aus eigener Kraft in Runde 6

ein.

In Runde 6 letzte 24 kam die erwartet schwere Gruppe mit

Jens Runge, Dirk Kallies, Oliver Schell, Hacky Jüttner , Helbig.

Gleich vom ersten Spiel an war Oliver so nervös das er kaum das Tor traf.

Das erste Spiel ging mit 0:3 gegen Runge verloren.

Auch im 2. Spiel gegen Kallies bekam sich Oliver nicht in Griff und unterlag 1:4.

Mit Helbig wartet ein Spieler gegen den Oliver noch nie gespielt hat am Ende gab es

Ein turbulentes 3:3.

Im Spiel 4 wartet der frische neue Norddeutsche Meister Oliver Schell.

Zu Glück für Oliver hatte dieser 1:5 Pkt und nicht seinen besten Tag.

Oliver konnte 4:1 gewinnen.

So war vor dem letzten spiel sogar noch die Endrunde drin.

Helbig hatte 4:4 musste gegen Kallies spielen und Oliver und Hacky beide

3:5 mussten im direkten Duell gegeneinander antreten.

Hacky ging gleich durch einen 16er in Führung doch Oliver konnte ausgleichen und

2:1 in Führung gehen bevor Hacky das 2:2 schoß. 10 Sekunden vor ende der Partie war somit ein klar derzeit Helbig weiter und Hacky und Oliver ausgeschieden.

Hacky versuchte Oliver mit Hand und Torwartbewegungen zu verunsichern um noch einen Schuss zu bekommen, doch dadurch hatte Hacky seinen Torwart nicht richtig unter Kontrolle

und mit dem letzten Schuss erzielte Oliver das 3:2.

Dadurch das Kallies gewonnen hatte ging das DEM-Märchen für Oliver in die Endrunde.

 

Endrunde:

Koch, Merke, de Nicollo, Bareis, Schäfer so hießen die Gegner.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen Norman Koch der seinen 3 Titel in folgen gewinnen wollte.

Oliver begann nervös aber sehr konzentriert. Lag aber zur Halbzeit mit 1:4 hinten.

Doch dann kämpfte er sich ran bis auf 4:4 auch der Torwart hielt immer besser.

Dann das 5:4 für Koch, jetzt folgte die Unberechenbarkeit einer Spielers der nichts zu verlieren hat.

Oliver netzte einen 16er ins kurze Eck und zur letzten Minute schoss Oliver ein „geiles Brett“ in den Winkel zum 6:5 Endstand.

Wie viel Konzentration das Spiel gekostet hat zeigten die Partien danach.

Oliver kam nicht mehr ins Spiel und verlor gegen Merke 8:2 Bareis 5:2 de Nicolo 8:2.

Im letzten Spiel gegen Kai Schäfer gab es noch mal ein 3:3 und damit Grp Platz 5.

Platzierungsspiel

Reupke – Koschenz 4:6 und damit 10 Platz.

 

*** Der Bericht ist von Oliver Reupke, da ich (Jens Foit) auf dieser DEM nicht anwesend war.

Einige TFG´er waren in den letzten Wochen unterwegs und besuchten das eine oder andere Turnier. Vor allem Olli Reupke war an drei Turniern beteilgt und holte gute Resultate.

Am 28.08. fand in Leinde bei Wolfenbüttel die niedersächsische Einzelmeisterschaft statt. Ein TFG´er war am Start und verfehlte hauchdünn das Endspiel. Mit 8-2 Punkten und keiner Niederlage in der Endunde verfehlte Olli Reupke knapp den ersten Platz und gewann anschließend im kleinen Finale gegen Aimé Lungela vom Nachbarn aus Drispenstedt und wurde so guter 3.

Am 11.09. fand in Buxtehude die Norddeutsche Einzelmeisterschaft statt. Es ist eines der größten Turniere in der Tipp-Kick-Szene und auch diesmal war das Turnier bestens besucht. Leider waren "nur" 82 Teilnehmer am Start, aber Rangliste fehlte keiner der besten 16 in Deutschland. Fünf TFG´er nahmen an diesem Turnier teil und in der ersten Runde rwischte es gleich zwei. Daniel Otto und Olli Reupke hatten das Nachsehen, obwohl Olli wirklich Pech mit der Auslosung hatte. Er spielte mit Beck (Frankfurt), O.Hahne (Waltrop), Socha (Drispenstedt), Buschmann (Hamburg) und K.Mozelewski (Celtic) in einer Gruppe und wurde etwas unglücklich nur 5. und schied knapp aus.    

In der 2.Runde hatte Karl Schulz keine Chance dennoch aber ein Erfolgserlebnis in dieser Gruppe, denn er konnte Norman Koch (Lübeck) bezwingen. Ab der 3.Runde wurden die Gruppen besonders schwer und der Modus war 5´er Gruppen 3 Spieler weiter. Sascha Wiesen hatte auch eine schwere Gruppe und schied unglücklich aus. Denn nach zwei Niederlagen gegen Schiller und Merke verspielte Sascha eine Führung gegen Buza und spielte 6:6. Bei einem Sieg wäre ein Weiterkommen möglich gewesen, da Sascha sein letztes Spiel gegen Kruse (Cuxhaven) gewann. Auch Jens Foit hatte eine schwere Gruppe und spielte im ersten Spiel gegen Markus Müller (Waltrop) nur 1:1. Danach holte er einen Sieg gegen Runge (Leck) und schlug auch im entscheidenen Spiel Völlmecke (Cuxhaven) und zog so in die Vorschlußrunde ein. Das Spiel gegen DeNicolo (Leck) hatte dann keine Bedeutung mehr.

Die letzten 24 kämpften nun um den Einzug in die Endrunde und nur noch Jens vertrat die TFG-Farben. Jetzt war jedes Spiel schwer und Jens seine Abwehr wurde von Spiel zu Spiel stärker, aber leider war der Sturm an diesem Tag die Schwachstelle. Im ersten Spiel gegen Kallies (Lübeck) verlor er kurz vor Schluss ein heiß umkämpftes Spiel mit 3:4. Auch das zweite Spiel ging knapp gegen Schwass (Hamburg) mit 1:2 verloren. Nun mußte alles riskiert werden, aber gegen S.Wagner (Hirschlanden) sprang nur ein 1:1 raus. Trotzdem alles drin, wenn ich dann Poetsch bezwungen hätte. Leider war das Tor wie vernagelt und ich verlor äußerst unglücklich mit 1:3. Das letzte Spiel wurde dann nicht mehr gespielt.

Am nächsten Tag wurde Olli Reupke auf der Buxtehuder Stadtmeisterschaft 4. und konnte so nochmals sein Können unter Beweis stellen. Das Turnier war aber wesentlich schwächer besetzt als die Norddeutsche.

Genauere Ergebnisse und Platzierungen kann man auf dieser Seite sehen. http://www.artbot.de/dtkv/ndem2010.html

Die ersten Termine für TFG I stehen nun auch fest

Beginnen werden wir in Berlin am 23.10. und eine Woche später spielen wir zu Hause am 31.10. gegen Jerze. In der Adventszeit gehts dann noch gegen Schöppenstedt am 11.12.

 

                                                            

Am Wochenende des 3.+ 4.10.2009 trafen sich zahlreiche Tipp-Kicker zur Deutschen Einzelmeisterschaft in Gevelsberg (bei Wuppertal) aus ganz Deutschland. Auch 10 TFG´er fanden diesen Weg dorthin. Es ist schon lange her, dass soviele TFG´er an einer Deutschen Einzelmeisterschaft teilnahmen. Insgesamt waren es 193 Teilnehmer aus allen Regionen Deutschlands.

Die erste Runde:
In der ersten Runde wurde in 5´er und 6´er Gruppen gespielt. Die jeweils besten Vier der Gruppen kamen eine Runde weiter. Es wurde auf 142 Teilnehmer reduziert. Leider scheiterten auch einige TFG´er in dieser Runde.
Marco Altmann erwischte einen schwachen Tag, obwohl er zuletzt sehr gute Leistungen in der Mannschaft zeigte und wurde 158. und damit war er der schwächste Hildesheimer auf diesem Turnier. Kaum besser machte Karl Schulz, der auch ein wenig lustlos wirkte und wurde am Ende nur 155. Auch für Angelo Otto hatte es nicht gereicht und er war am knappsten gescheitert als 149.

Kurioses in der 1.Runde war noch, dass eigentlich Daniel Otto ausgeschieden war und durch falsches eintragen in den Gruppenzettel und das übernehmen in das Computerprogramm, kam er doch überraschend weiter. Die beiden Beteiligten gingen zum Organisator und sagten dies. Doch das Programm kann man nicht mehr ändern. Man hätte alle Ergebnisse herausnehmen müssen und so dürfte Daniel eine weitere Runde spielen und seinem Kontrahenten war es auch egal.

So ging es dann in die 2.Runde:
In der zweiten Runde gingen dann noch 7 TFG´er an den Start. In dieser Runde wurde von 144 auf 96 Teilnehmer das Feld reduziert. Nach dem Hin und Her hatte Daniel Otto in der zweiten Runde nichts mehr drauf und wurde in seiner gruppe Letzer und belegte den 135. Platz. Kaum besser war Christoph Holze mit dem 132. Platz. Er verspielte seine Chance gegen Lennart Johannsen (Buxtehude) und musste so ausscheiden. Alle anderen konnten sich in die 3.Runde durchsetzen.

Anmerkung zur 2.Runde. Ich (Jens Foit) sollte in einer 6´er Gruppe spielen, wobei 4 weiter kamen. Dadurch das, dass Turnier schon am Freitag ausgelost wurde, fehlten auch einige. Das hatte zur Folge, dass es in der ersten Runde zwei 6´er Gruppen gab, wo aber nur drei anwesend waren. Nur das Problem war, es kamen vier weiter. So kamen Spieler weiter, die gar nicht auf diesem Turnier waren. Ich finde das eine schlechte Lösung schon am Vortag auszulosen, weil z. B. Dominik Arndt in einer 6´er Gruppe war und dort drei Spieler fehlten. So konnte er nur 2 Spiele machen und mussten dann stundenlang auf die anderen warten. Das andere Problem ist, es kommen Spieler weiter die gar nicht am Turnier teilnehmen. So kam es dann zustande, dass in meiner Gruppe zwei Spieler fehlten. So etwas dürfte nicht passieren.

Die 3. Runde:
Sehr erfreulich war es, dass noch 5 TFG´er in der 3.Runde waren. Wer diese Runde übersteht hatte den ersten Tag geschafft. Es waren noch 96 Teilnehmer dabei, also die Hälfte ist schon ausgeschieden. Diesmal wurde das Teilnehmerfeld auf 64 gespielt. Natürlich wurden die gruppen immer stärker und leider mussten drei TFG´er die segel streichen. Trotzdem war es für die Drei ein tolles Ergebnis worauf man aufbauen kann. Tim Kunold wurde 76., Dominik Arndt 79. und Daniel Heldt 95. Dafür kassierte sie am Ende eine Menge Ranglistenpunkte und konnten sich so in der Rangliste verbessern.
Nur die Oldies Thomas Lachnitt und Jens Foit erreichten den nächsten Tag.

Die 4. Runde am Sonntag:
Bereits am Samstagabend wurde die 4.Runde ausgelost. Thomas meinte nur, nachdem er schon ein paar Weizenbier getrunken hatte. In dieser Gruppe werde ich nicht ausscheiden und träumte sogar vom Finale. So ist das halt, wenn man sich Mut antrinkt.
Um 9 Uhr sollte es dann los gehen, doch der Vernastalter verzettelte sich so einige Male. Auf der Internetseite stand 9:30 und am Samstagabend sagten sie 9 Uhr. So war es klar, dass nicht alle um 9 Uhr anwesend waren. Man stand also eine halbe Stunde dumm herum. Dann ging es los. Thomas gewann seine ersten Spiele und kam souverän in die 5.Runde und erzielte damit sein bestes Ergenis auf einer Deutschen Meisterschaft. Bei Jens etwas duchwachsener, aber 6-4 Punkte an Ende waren eine gute Ausgangsposition.
Kurioses in der 4.Runde war, es gab 5´er und 6´er Gruppen. Das gibt das Programm  so vor. Es ist aber nicht richtig, weil jeweils 4 weiter kamen und so nicht jeder die gleiche Chance hat. Dieses Programm muss an diesem Punkte geändert werden.

Die 5. Runde
Nachdem Thomas sich sicher für diese Qualifizierte, genauso sicher ist er dann auch ausgeschieden. Ich weiß nicht mehr seine Gegner, aber er hatte meiner Meinung nach keine Chance aufs weiterkommen. In dieser Runde wurde von 48 auf 24 Teilnehmer das Feld halbiert. Bei Jens sah das schon anders aus. Nachdem ich schon die Gruppe las, hatte ich kein super Gefühl, aber ich dachte versuch mal alles.Nach einer nicht eingeplanten Niederlage gegen Hahnel (Kaiserslautern) kamen zwei Remis gegen Runge (Leck) und dem späteren Deutschen Meister Norman Koch (Lübeck). Beide Spiele führte ich in der letzten Minuten sogar. Dann ein Sieg gegen den Ex-TFG´er Oliver Reupke und so hatte ich ein echtes Endspiel gegen C.Weishaupt aus Aitrach (Bodensee). Das Spiel lief recht unglücklich und ich verlor mit 5:6 Toren.
Am Ende belegten Thomas und Jens die Plätze 37. und 35. und es war insgesamt ein gutes Ergebnis für die TFG.

Deutscher Meister wurde zum 7. Mal Norman Koch, der einfach kaum zu schlagen ist auf diesem Turnier. Im Finale gewann er gegen William Schwaß aus Hamburg.

U-18 Meisterschaft:
Am Sonntag wurde parallel zum Turnier noch das U-18 Turnier ausgespielt. Auch das Turnier war ein wenig chaotisch. Es waren 35 Teilnehmer am Start. Auch 4 TFG´er waren dabei. Leider konnte sich keiner für das Viertelfinale qualifizieren. Lag aber auch daran, dass dieses Trunier unnötig in die Länge gezogen wurde. Am Ende belegten unsere Kids die Plätze Tim Kunold 12., Daniel Heldt 14., Marco Altmann 17. und Angelo Otto wurde 18.
 

Am 15.08.09 sind Thomas, Daniel O., Daniel H., Tim und Marco nach Oyten gereist, um an einem Mannschaftsturnier mit Oyten, Spockhövel, Gevelsberg und Jerze teilzunehmen. Ursprünglich waren 6 Mannschaften geplant, aber eine Mannschaft könnte nicht teilnehmen.

Somit wurde auf sechs Platten eine 5er Gruppe ausgespielt – jeder gegen jeden.

In den ersten vier Runden wurden drei Spiele absolviert, danach zwei Spiele in zwei Runden.

1. Runde: TKC 92 Spockhövel

Das Spiel begann gut mit einer 6:0 Runde. Aber man sah, dass das Team noch nicht in Form war. Somit glich Spockhövel aus und ging in den nächsten beiden Runde mit 13:11 in Führung. Tim Kunold und Daniel Heldt schafften 14:14 Ausgleich. Aber Marco und Daniel Otto holten nur einen Punkt, das zur 15:17 Niederlage führte.

Marco machte 5:3, Daniel O. 4:4 und Daniel H. und Tim 3:5.

2. Runde: TKC Inferno Oyten

Gegen den Ligakonkurrenten setzte es eine hohe Niederlage. Oyten war an dem Tag für den Nachwuchs zu groß, nur Daniel Otto war in der Lage großteils mitzukämpfen. Aber von acht eng geführten Partien konnten nur 5 Punkte geschöpft werden. Hier wurde der Unterschied zwischen Regionalliga und Verbandsliga deutlich. Daniel H. und Daniel O. 2 Punkte, Tim 1 und Marco 0

3. Runde: TKV Jerze

Im Derby gegen Jerze war keine Frage über den Sieger offen. Trotz den Einsatz von Tobias Witte legte die TFG los, wie die Feuerwehr. Das Trio Altmann, Otto und Heldt sorgten für eine klare Angelegenheit. In dem Daniel O. Witte einen Punkt abknöpfte, stand es nach der ersten Runde 5:1. Nach 17:7 ist die Sache gegessen gewesen. Punktbester mit 7 Punkte war Marco, der ebenso einen Punkt gegen Tobias Witte holte. Daniel H. war endlich eingespielt und machte seine obligatorische sechs Punkte gegen Jerze. die restlichen Punkte machten Daniel O. mit 5 und Tim mit 3.

5. Runde: TKC 86 Gevelberg

In der 4. Runde hat die TFG eine Pause. Im letzten Spiel konnte die TFG mit einen Sieg Zweiter werden, im direkten Vergleich gegen Jerze. Thomas spielte für Tim, aber das war ein Fehler. Bei Daniel O. tauchte ein Kräfteverschleiß auf. Er beendete das Spiel mit einer Nullnummer.

Nach den ersten beiden Runden stand es 6:6, bis dahin gaben Daniel und Thomas die Punkte ab. Trotz einer 11:9 und 16:12 Führung, mussten sich die Hildesheimer mit einem Unentschieden und 4. Platz zufrieden geben. Thomas und Daniel H. holten 6 Punkte, wobei Daniel kein Spiel verlor. Marco machte 4.

Fazit

- Marco und Daniel O. konnten nur bedingt ihre Leistung abrufen

- Tim war nicht in Form

- Daniel H. zeigte, dass er mit zunehmender Spielpraxis besser wurde (In Spiele 1-2 = 5 Punkte; Spiele 3-4 = 12 Punkte)

Einzelwertung

Pl.

Name

1. Spiel

2. Spiel

3. Spiel

4. Spiel

Gesamt

6.

Daniel Heldt

3:5

2:6

6:2

6:2

17:15

8.

Marco Altmann

5:3

0:8

7:1

4:4

16:16

14.

Daniel Otto

4:4

2:6

5:3

0:8

11:21

20.

Tim Kunld

3:5

1:7

3:5

-

7:17

21.

Thomas Lachnitt

-

-

-

6:2

6:2

4.

TFG 38 Hildesheim

15:17

5:27

21:11

16:16

57:71

 

Traditionell finden über Ostern (Samstag und Sonntag) die Berliner Pokalmeisterschaft und die Ostdeutsche Einzelmeisterschaft statt. Organisator ist Celtic Berlin, die seit einigen Jahren  wohl besten Turniere in Deutschland veranstalten. Die Platten sind im super Zustand und alle Platten sind gleich, die Räumlichkeiten sowie der Essbereich sind sehr gut.

Am Samstag geht es mit der Berliner Pokalmeisterschaft los. Seit 2004 wird die Berliner Pokalmeisterschaft einen Tag vor der Ostdeutschen Einzelmeisterschaft ausgetragen. Früher wurde meistens der Spree-Cup (Mannschaftsturnier) vor der Ostdeutschen Einzelmeisterschaft ausgespielt. Am Ostersamstag gingen dann 99 Teilnehmer aus ganz Deutschland an den Start. Der einizige Hildesheimer war Jens Foit, der mit Family ein verlängertes Wochenende in Berlin verbrachte. Seit einigen Jahren werden größere Turniere (Sektionsmeisterschaften) in 5 Runden-System gespielt. Der Vorteil dabei ist, dass auch etwas schlechtere Spieler mehr Spiele oder Runden spielen können, aber der große Nachteil ist, das Turnier geht oft bis Mitternacht.

So hat Celtic Berlin zum erstenmal eine Zeitbegrenzung zwischen den Spielpausen und der Halbzeitpause eingelegt. In der Halbzeit lief die Uhr rückwärts im 30 Sekunden Takt und zwischen den Spielen in 90 Sekunden Takt . Man konnte die Zeit auf einer großen Leinwand genau beobachten, so dass jeder Spieler wußte, wieviel Zeit habe ich noch. Dieses neue System klappte hervorragend und es wurde ca 2 Stunden (das Endspiel war an beiden Tagen um 22 Uhr) eingespart.

So, jetzt einiges zu den Turniere an sich. In den ersten drei Runden gab es nicht viel erwähnenswertes zu berichten, außer vielleicht das Oliver Schell 4:0 gegen Jens geführt hatte und noch 6:4 verloren hatte. Ich glaube das hat ihn schon gewurmt, aber es ging nicht mehr ums weiterkommen. Die 4.Runde war dagegen sehr dramatisch. Es war eine 6er-Gruppe und Drei kamen weiter. Im ersten Spiel konnte Jens gegen Merke (Hirschlanden) gewinnen, der an Nummer 3 gesetzt war. Dann ein weiterer Sieg gegen Pfaff (früher Grote) und ein Remis gegen Kaus (Frankfurt) brachte mich in eine gute Lage. Dann aber ein hohe unerwartete Niederlage gegen Pockrandt (Leck früher bei Celtic). So war dann die Konstellation, das ich 5-3 Punkte hatte und mein Gegener Mozelewski aus Celtic auch. Im anderen Spiel hatte Merke und Pockrandt jeweils 6-2 Punkte. Ein Remis würde nur dann reichen, wenn Merke nicht gewinnt, aber alles kam anders. Merke gewann und ich spielte 3:3, so dass ich leider mit 6-4 Punkten den sicheren 13.Platz des Turniers belegte. Der Sieger des Turniers war Andreas Pockandt, von Wiking Leck in Finale gegen Norman Koch aus Lübeck.

Am Ostersonntag ging es morgens um 9 Uhr weiter. Thomas Lachnitt ist extra einen Tag eher aus seinem Urlaub gekommen, um mit seinem Sohn Tim an dem Turnier teilnehmen zu können. Also gingen bei der Ostdeutschen Einzelmeisterschaft 6 TFG´er an den Start. Insgesamt waren es 107 Teilnehmer.

Leider traf es schon einige in der 1.Runde. Marco Altmann ist im direkten Vergleich gegen Sager (Grönwohld) bei 3-7 Punkten um ein Tor ausgeschieden und belegte am Ende den 80.Platz. Tim dagegen hatte Glück, die letzten drei Spieler hatten alle 3-7 Punkte und er war der Beste im direkten Vergleich und kam in die 2.Runde.  Daniel + Angelo Otto sind dagegen deutlich in ihrer Gruppe mit 2-8 bzw. 1.9 Punkten ausgeschieden. Am Ende belegte er den 85. bzw. 99. Platz. In der 2.Runde wurden die Gruppen auch deutlich stärker. Thomas hatte eine sehr ausgeglichene Gruppe erwischt und begann sehr stakr mit 4-0 Punkten. Ein Pünktchen musste er aber noch holen, um das weiterkommen zu sichern. Das gelang aber nicht und er verlor sein entscheidenes Spiel gegen Poetsch (Hirschlanden) mit 3:4 und schied im direkten Vergleich gegen den ehemaligen TFG´er Oliver Reupke (Oyten) aus. Am Ende war es Platz 50. Tim hatte in seiner Gruppe keine Chance und schied mit 0-10 Punkten aus und belegte den 69.Platz.

In der dritten Runde ging es dann schon richtig zur Sache, Jens erwischte eine sehr unangenehme Gruppe und verlor ausgerechnet gegen Härterich (Hirschlanden). Nach Siegen gegen Marquardt (Berlin) 4:1 und Merke (Hirschlanden) 3:1 hatte ich dann 6-2 Punkte und leider reichte das nicht um weiter zu kommen. Im letzte Gruppenspiel mußte ich dann gegen Lange (früher Kazmircak/Hirschlanden) ran. Er war schon weiter und kämpfte für seinen Vereinkameraden Härterich. Aber ich zeigte eine starke Leistung und gewann sicher mit 5:3.

Die 4.Runde begann sehr schlecht und nach zwei Niederlagen gegen Merke (Hirschlanden) und Kaus (Frankfurt) bestellte ich mein erstes Bier und dachte egal alles oder nichts jetzt spielen. Das dritte Spiel lief recht unglücklich und am Ende stand ein 4:4 gegen den Hannoveraner Overesch zu buche. Ich schaute auf die Tabelle und sah das der Zweite auch erst 3-3 Punkte hatte. So siegte ich im nächsten Spiel gegen Gätje (Atletico Hamburg) und wußte dann, wenn ich das letzte Spiel gegen Reupke (Oyten) gewinnen würde, bin ich durch. Und so kam es dann auch. In einem spannenden Spiel bei 1:2 Rückstand zur Halbzeit gewann ich das Spiele sicher mit 5:2 Toren und zog in die Endrunde ein. Ich war dann sogar mit 5-5 Punkte Gruppenzweiter und Oliver Reupke kam mit 4-6 Punkten auch in die Endrunde, was er aber vorher nicht wußte.

Die Endrunde ist schnell erzählt. Ich hatte schon einige Bierchen getrunken und habe so eine lockere Endrunde gespielt und am Ende 3-7 Punkte gesammelt. Bemerkenswert war der Sieg über Tuma (Erlangen) mit 10:8 Toren. So kam dann der 10.Platz bei der Ostedeutschen Einzelmeisterschaft raus. Im Endspiel stand Norman Koch gegen Oliver Schell beide Lübeck und Norman gewann knapp den Cup.

 

 

 NEM 2009 mit 114 Teilnehmer bei einer Turnierstärke von 4,92

Am 01.03.2009 fuhren 8 TFG´er nach Hamburg zur Norddeutschen Einzelmeisterschaft. Erst zwei Tage vorher bekamen wir noch eine Mitteilung von der Verlegung des Spielortes in Hamburg. Es war ein Jugendtreff wo wir dann spielten. Für ein 60-70 Akteure wäre der Raum ok gewesen, aber es waren an diesem Tag 114 Akteure, die sich auf nur 25 Platten verteilen mussten. So wurde die erste Runde mit einigen 6er-Gruppen an einer Platte gespielt, die dann einfach zu lange gedauert hatte.

Relativ pünktlich um 9:30 Uhr ging es dann los. Der Nachteil bei großen Turnieren ist, dass meistens schon am Vorabend ausgelost wurde. So fehlten einige Leute und einige Gruppen waren statt 6er-Gruppen dann nur noch eine 4er-Gruppe. Das Problem dabei ist, es kommen auch vier weiter, also alles Freundschaftsspiele. Das Teilnehmerfeld wurde dann auf 80 Spieler reduziert. Leider traf es dabei auch einige TFG´er. Daniel Otto wurde 87. zeigte aber eine gute Leistung und er verlor sein entscheidenes Spiel nach Führung etwas unglücklich. Andre Niegel wurde 91. und Karl Schulz sogar nur 92. Karl sein Sturm war völlig von der Rolle und konnte in seinem wichtigsten Vorrundenspiel keine Akzente setzen.

In der zweiten Runde gab es für Routinier Jens Foit eine böse Überraschung. Er dachte mit 4-4 Punkten, bei einer 5er-Gruppe mit 3 weiter, wäre er schon weiter gewesen. Dies war ein leichtsinniger Fehler den der Sohn von Bernd Weber, Jonathan auch bestraft hatte. So flog er im direkten Vergleich raus und belegten den 49. Platz. Eine sehr ausgeglichene Gruppe erwischte Thomas Lachnitt, der sich mit 4-4 Punkten gegen "Hasi" Saust und Stefan Pfaff, früher Grote durchsetzen konnte. Eine super Gruppe erwischte der "Youngster" Tim Kunold und konnte sicher in die dritte Runde einziehen, wohl bisher sein bestes Ergebnis auf einem Turnier. Marco Altmann (69.Platz) und Angelo Otto (79.Platz) mussten in dieser Runde die Segel streichen.

In der dritten Runde wurde dann erst auf 24 Teilnehmer reduziert und die Gruppen waren auch schon sehr heftig. Thomas spielte das was er kann und ist mit 3-7 Punkten am Ende 37. geworden. Für Tim war nichts zu holen ausser eine Lehrstunde von einigen Gegner und belegte damit den 48.Platz.

Nur 6 Tage später gab es schon das nächste Turnier in unserer Region.

16. Steinhuder-Meer-Pokal mit 49 Teilnehmern und einer Turnierstärke von 2,85

Diesmal nahmen nur zwei TFG´er an diesem Turnier teil. Mit insgesamt 49 Teilnhmern hatte das Turnier etwas zu leiden, weil eine Woche vorher ein grpßes Turnierwochenende in Hamburg stattfand. Doch die Atmosphäre und die Räumlichkeiten waren um einiges besser. Die Platten hätten etwas besser sein können, aber dafür waren alle Platten gleich, man konnte sich darauf einspielen.

Kaum zu glauben, aber die beiden TFG´er wurden ausgerechnet in einer Gruppe ausgelost und José Manuel gewann gegen Jens Foit mit 5:4. Am Ende belegten die Beiden die Plätze 1 + 2 und kamen sicher weiter. Auch in der zweiten Runden gab es für beide Akteure keine Probleme und in der dritten Runde ging es um den Einzug in die Endrunde.

José hatte ein wirklich schwere Gruppe erwischt und spielte im ersten Spiel nach 0:3 noch eine 4:4 gegen Christian Pohl aus Oldesloe. Vor seinem letzten Gruppenspiel gegen William schwaß hatte er 5-3 Punkte und musste trotzdem gewinnen um in die Endrunde einzuziehen. Schwass war schon weiter und José spielte sehr stark und gewann verdient mit 5:2, dadurch musste Hacky Jüttner die Segel streichen und konnte die Heimfahrt antreten. In der anderen Gruppen mit Jens Foit, war ausgeglichener besetzt. Dort fiel die Entscheidung auch erst in der letzten Runde, bis dahin war keiner von den vier möglichen Akteuren die noch Chancen auf ein Weiterkommen hatten sicher weiter. Ein sicherer Sieg von Jens gegen Markus Schnetzke brachte nicht nur Jens eine Runde weiter, sonderm auch unseren frühreren TFG´er Stefan Pfaff, früher Grote.

Auch in der Endrunde mussten José und Jens wieder gegeneinander antreten und diesmal konnte Jens den Spieß umdrehen und 7:6 gewinnen. Es war auch die klar schwerere Endrundengruppe im Vergleich zu der anderen. Im zweiten Spiel traf Jens auf Marcus Socha, auch ein Ex-TFG´er und Jens gewann das Prestigeduell mit 5:1. José spielte in dieser Endrunde dreimal Remis und verlor zwei Spiele mit einem Tor, dort wäre mehr möglich gewesen, aber nach so langer Pause eine tolle Leistung. Bei Jens ging es im letzten Spiel noch um den Einzug ins Endspiel. Jens spielte gegen den Jerze Tobias Witte und gewann sicher mit 4:0, nur das reichte nicht, wenn William Schwass gegen Marcus Socha einen Punkt holt. Es stand bis kurz vor Schluss 2:2 und Marcus machte das glückliche Tor für Jens, der damit wieder einmal ins Finale einziehen konnte. Danke Marcus....

Der Gegner hieß doch etwas überraschend Stefan Pfaff, der das entscheidene Spiel gegen den Berliner Christian Lorenzen gewinnen konnte. Das Endspiel lief gut für Jens und konnte nach dem ersten Tor immer in Führung bleiben. Es wurde erst am Ende der Partie etwas deutlicher und das Ergebnis war dann 7:3 für Jens, der dieses Turnier schon 1988, 1999, 2005 und diesmal 2009 für sich entscheiden konnte.

 

 

Am Samstag fand die Niedersächsische Statt. Unter 84 Teilnehmer nahmen auch 9 TFGer teil.

1.Runde/Lucky Loser: In der Runde erwischte es Karl, der keinen einzigen Punkt holte und Angelo mit einem Punkt. Daniel O. musste das letzte Spiel gewinnen um weiter zu kommen. Nach einem 0:3 Halbzeitrückstand gewann er noch mit 5:3. Die anderen TFGer qualifizierten sich locker für die nächste Runde.

Im Lucky Loser Cup schafften es Angelo und Karl in die Endrunde. Karl lag gut im Rennen, bis er gegen seine Konkurrentin Kristin Sgraja von Celtic verlor. Sie hatte einen Miesen und Karl zwei. Aber durch den Sieg von Angelo gegen Sgjara schaffte es Karl doch noch ins Finale. Im Finale traff Karl auf den Schöppenstedter Lukas Haase, den er souverän mit 6:2 schlug. Damit ging LL-Pokal nach Hi.

2. Runde: In der zweiten Runde  kam das aus für Tim, Pascal und Daniel O., die ihre Konkurrenten nicht hinter sich lassen konnten, auch wenn Daniel O., Ralf Witte ein Punkt klauen konnte. Besser machten es Marco und Daniel H, die gegen die Richtigen gewannen und weiter kamen. Dominik und Thomas holten sich jeweils den Gruppensieg, besonders Dominik beeindruckte, in dem er gegen den Finalisten Tobias Stock (2:1) und Dirk Kandziora (3:1) besiegte.

 3. Runde: In dieser Runde schieden Daniel H, Marco und Dominik aus. Daniel und Marco war es das Limit. Dominik bot auch in dieser Runde eine gute Leistung, aber in der Gruppe (Kaus/Winkelmann/Reupke/Kröning) gab es für ihn nichts zu holen, gegen Kröning reichte es nur zu einen 1:2. Thomas wurde mit einem Sieg und drei Unentschieden Gruppendritter.

4. Runde: Thomas präsentierte sich stark und brachte seine Gegner ins Schwitzen. Zuerst gegen Schäfer führte er lange Zeit mit einem Tor, musste aber dann eine Niederlage mit einen Tor hinnehmen. Gegen Pallwitz hielt er Weltklasse, aber Pally schoss "Monsterbälle" auf das Tor von Thomas, die zu einer 4:5 Niederlage für Thomas führten. Nach einem Sieg gegen Debert folgte eine Niederlage gegen Gentz (Pegasus), die den Einzug in die Endrunde verhinderte.

Fazit: Es ist eine gute Mannschaftsleistung gewesen. Dominik und Thomas boten eine gute Vorstellung und von den Jungs beeindruckten besonders Marco und Daniel H..

 Alle Ergebnisse und Platzierungen findet ihr unter

http://www.artbot.de/dtkv/niedersachsen_em2009.html

 

Am 8.11.2008 fand in Bockenem die 13.Stadtmeisterschaft statt. Am Start waren 79 Teilnehmer (Rekordbeteiligung) und auch 8 TFG´er. Das Turnier war recht stark besetzt, so dass nur 3 die nächste Runde erreichten. Die fünf Ausgeschiedenen spielten im Lucky Looser Cup mit. Angelo Otto und Tim Kunold verpassten dort das Finale knapp. Auch in der zweiten war dann für Routinier Thomas Lachnitt und Nachwuchstalent Pascal Jedzik schluss. Das spielerische Niveau war schon ab der 2.Runde sehr ausgeglichen und es gibt immer mehr Tipp-Kicker die ein gutes Tipp-Kick zeigen. Auf diesem Turnier sind Spieler wie Hacky Jüttner sowie William Schass (Top Ten Spieler) in der ersten Runde gescheitert. Das konnte aber Jens Foit wenig schocken und spielte eine super dritte Runde mit 10-0 Punkten. In der Endrunde kam dann im zweiten Spiel die erste Niederlage an diesem Tag gegen den Hirschlandener Buza. Der dann auch ins Finale eingezogen ist. Am Ende sprang ein guter 5.Platz heraus. Sieger wurde der Lecker Jens Runge gegen Benjamin Buza. Alle TFG Platzierungen: 5. Foit, 41. Jedzik, 44. Lachnitt, 54. A.Otto, 60. Kunold, 63. Arndt, 64. D.Otto und 75. Altmann

Ergebnisse, Wertikeit, Rangliste findet ihr unter diesem Link    http://www.artbot.de/dtkv/bockenemer_sm2008.html

Einen Tag drauf, also am 9.11.2008 fand zum fünften mal die Norddeutsche Einzelmeisterschaft in Bockenem statt. Die Teilnehmerzahl lag bei 118 Akteuren und es war brett stark besetzt. Alles was Rang und Namen hat, war in Bockenem am Start. Auch 9 TFG´er gingen erwartungsvoll an den Start. Leider schafften wieder nur drei TFG´er die zweite Runde. Alle Nachwuchsspieler mussten erkennen, dass es nicht einfach ist bei einem solchen Turnier die zweite Runde zu erreichen. Dafür konnte Pascal Jedzik ins Finale des Lucky Looser Cups einziehen und unterlag erst nach Verlängerung mit 6:8 gegen den Westdeutschen Sigi Gies aus Gevelsberg. War eine tolle Leistung. Für Karl Schulz und Dominik Arndt war in der zweiten Runde mehr drin. Beide mit etwas mehr Biss und Turniererfahrung hätten die dritte Runde erreichen können. Nur Jens Foit erreichte diese Runde der letzten 48 Teilnehmer. In dieser Runde schaltete er Spieler wie Marquardt (Berlin), F.Wagner (Hirschlanden) und M.Müller (Gevelsberg) aus. Dann kam es aber knüppeldick. Im ersten Spiel gelang ein 3:3 gegen den Spitzenspieler Jens Runge aus Leck. Anschließend ging es gegen Thomas Krätzig aus Amberg. Dieses Spiel wurde zum Schlüsselspiel, weil der Schiri ein klares Tor nicht gab und dieses Spiel knapp verloren ging. Das dritte Spiel gegen den Lübecker Kallies ging nach schnellem 0:4 Rückstand 4:6 aus. Leider war mit 1:5 Punkten keine Chance mehr aufs weiter kommen. Am Ende stand dann ein ordentlicher 19.Platz zu buche. Die anderen TFG´er belegten die Plätze; Schulz 70., Arndt 71, A.Otto 87., Kunold 88., Altmann 89., D.Otto 97., Jedzik 105., Nuegel 106.

Ergebnisse, Wertigkeit, Rangliste findet ihr unter diesem Link    http://www.artbot.de/dtkv/ndem2008.html

Alles in allem ein gut organisiertes Turnierwochenende mit toller Beteiligung der TFG.

 

2005
Steinhuder-Meer-Pokal 
DüdinghausenTeilnehmer50Wertigkeit 2,66 
   1Foit266,0      
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin   Teilnehmer113Wertigkeit 4,43 
   16Foit384,2      
Deutsche Einzelmeisterschaft
Grönwohld Teilnehmer165Wertigkeit 5 
17Foit *451,535Manuel397,088Hahne236,4107Schulz178,8
   124D.Otto127,3      
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
BockenemTeilnehmer93Wertigkeit 4,31 
   16Foit361,5      
Kindel Cup
DortmundTeilnehmer46Wertigkeit 2,24 
   6Foit *199,7      
X-mas-Cup
DortmundTeilnehmer46Wertigkeit 2,24 
   2Foit *219,1      
2006
Steinhuder-Meer-Pokal 
DüdinghausenTeilnehmer63Wertigkeit 3,29 
16Lachnitt250,726Foit *198,442Kunold114,943Otto109,7
Berliner Pokalmeisterschaft
Berlin   Teilnehmer92Wertigkeit 4,5 
   8Foit *415,8      
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin   Teilnehmer112Wertigkeit 4,92 
   9Foit *456,9      
Deutsche Einzelmeisterschaft
Kaiserslautern   Teilnehmer214Wertigkeit 5 
   78Foit *320,1      
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
BockenemTeilnehmer101Wertigkeit 4,51 
   7Foit *424,2      
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
GevelsbergTeilnehmer95Wertigkeit 4,36 
   14Foit376,3      
2007
Berliner Pokalmeisterschaft
Berlin   Teilnehmer102Wertigkeit 4,95 
   2Foit *490,1      
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin   Teilnehmer108Wertigkeit 4,89 
   13Foit *434,7      
Deutsche Einzelmeisterschaft
München   Teilnehmer157Wertigkeit 4,9 
   13Foit *452,5      
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
CuxhavenTeilnehmer74Wertigkeit 3,47 
2Foit *342,328D.Otto220,438Kunold173,556Heldt89,1
   61Altmann65,668Lachnitt32,870Jedzik11,1
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
GevelsbergTeilnehmer102Wertigkeit 4,76 
   2Foit *471,3      
Bockenemer Stadtmeisterschaft
Bockenem Teilnehmer56Wertigkeit 3,12 
27Arndt167,139Heldt100,341Lachnitt89,142D.Otto83,6
   46Kunold61,353Jedzik22,355A.Otto11,1
X-mas-Cup
DortmundTeilnehmer26Wertigkeit 2,23 
   3Foit *205,8      
2008
Niedersachen Einzelmeisterschaft
Leinde Teilnehmer65Wertigkeit 3,14 
30Lachnitt173,931Jedzik169,133C.Holze159,435Arndt149,8
39D.Otto130,445Kunold101,451Niegel72,552Altmann67,6
   58A.Otto38,662Heldt19,3   
Berliner Pokalmeisterschaft
Berlin Teilnehmer86Wertigkeit 4,46 
57Lachnitt155,671Niegel83,073Jedzik72,674C.Holze67,4
77Schulz51,978Kunold46,779Heldt41,580Altmann11,1
Berliner Pokalmeisterschaft
Berlin Teilnehmer99Wertigkeit 4,64 
58Schulz196,866Lachnitt159,475Heldt117,291Kunold42,2
95Niegel23,496Jedzik18,798Altmann9,4   
Deutsche Einzelmeisterschaft
Aalen Teilnehmer163Wertigkeit 4,67 
55Foit *312,397Lachnitt192,0108Altmann160,4119C.Holze128,9
125Niegel111,7126Jedzik108,9153D.Otto31,5158Heldt11,1
   162A.Otto5,7163Kunold2,9   
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt Teilnehmer60Wertigkeit 2,98 
28Lachnitt163,932Altmann144,036Arndt124,248Niegel64,6
50Kunold54,656A.Otto24,857Heldt19,9   
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
GevelsbergTeilnehmer96Wertigkeit 4,41 
   17Foit 367,5      
2000
Deutsche Einzelmeisterschaft
Grönwohld   Teilnehmer150Wertigkeit 4,94 
28M. Socha405,136Manuel378,762Foit293,1   
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Neustadt/Rübenberge Teilnehmer82Wertigkeit 4,01 
2Foit396,131Heymanns254,335M. Socha234,748Hahne171,2
71Otto58,773Holze48,977Schulz29,3   
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
BerlinTeilnehmer104Wertigkeit 4,65 
   11Foit420,328M. Socha344,3   
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen Teilnehmer68Wertigkeit 3,4 
6Foit315,035M. Socha170,040Schulz145,0   
2001
Deutsche Einzelmeisterschaft
Dietzingen Teilnehmer125Wertigkeit 4,72 
   3Foit464,48Heymanns445,6   
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
HannoverTeilnehmer76Wertigkeit 4,43 
7M. Socha408,08Foit402,217Heymanns349,775Otto11,7
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen Teilnehmer50Wertigkeit 2,9 
   13Foit220,431M. Socha116,0   
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer90Wertigkeit 4,46 
   13Foit386,529M. Socha307,2   
Bockenemer Stadtmeisterschaft
BockenemTeilnehmer52Wertigkeit 2,93 
2M. Socha287,417Heymanns202,836Otto95,8   
2002
Deutsche Einzelmeisterschaft
Amberg  Teilnehmer120Wertigkeit 4,75 
12Foit431,518Heymanns407,729Manuel364,279Hahne166,3
   83Lachnitt150,4      
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Bockenem Teilnehmer76Wertigkeit 4,28 
2Foit422,432Heymanns253,446Otto174,647Schulz168,9
   61Hahne90,173Arndt22,5   
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer82Wertigkeit 4,02 
   11M. Socha353,0      
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen  Teilnehmer46Wertigkeit 3,36 
   26M. Socha153,4      
Welfenpokal
HannoverTeilnehmer40Wertigkeit 2,39 
4Foit221,15Heymanns215,123Hahne107,625Manuel95,6
   36Otto29,9      
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt  Teilnehmer40Wertigkeit 2,23 
   1Foit223,0      
2003
Deutsche Einzelmeisterschaft
Schöppenstedt  Teilnehmer160Wertigkeit 4,9 
10Foit462,431Hahne398,1100Otto186,8140Arndt64,3
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
DüdinghausenTeilnehmer83Wertigkeit 4,19 
7Foit388,730Manuel272,656Hahne141,363Holze106,0
   66Otto90,971Arndt65,6   
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer84Wertigkeit 4,22 
   7Foit391,9      
Bockenemer Stadtmeisterschaft
Bockenem Teilnehmer64Wertigkeit 2,83 
13Foit229,919Heymanns203,420Manuel199,035Hahne132,7
   43Otto97,360Arndt22,1   
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
BochumTeilnehmer75Wertigkeit 3,38 
9Foit301,912Manuel288,438Otto171,361Hahne67,6
2004
Deutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer168Wertigkeit 4,71 
84Foit238,3105Hahne179,4126Otto120,6   
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen Teilnehmer46Wertigkeit 2,43 
   11Foit190,2      
1980
Deutsche Einzelmeisterschaft
Hannover Teilnehmer   225    
1.Mönnig3.U. Szyszka 5.M. Fink 12.Minnich 
13.Ritter 16.R. Fink 19.Fricke 23.Foit * 
27.M. Hübner29.Wolters 30.T. Hübner 40.H.-J. Holze 
59.M. Engelke 81.Arnold 113.M. Holze 117.Oehlmann 
   118.Netzel 128.Dostal    
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hildesheim Teilnehmer   114    
1.Minnich 5.M. Engelke 6.Mönnig 8.Ritter 
Dreiländereck-Turnier
WarburgTeilnehmer   50    
   1.U. Szyszka 6.Wolters    
Turnier in Köln
Köln Teilnehmer    
1.Wedekin 3.M. Fink 5.Mönnig 6.R. Fink 
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt Teilnehmer   69    
   5.Ritter       
1981
Deutsche Einzelmeisterschaft
Schöppenstedt  Teilnehmer   204    
10.M. Fink16.Mönnig 17.Ritter 30.U. Szyszka 
45.R. Fink 59.Arnold 75.M. Hübner 98.Netzel 
   100.Foit * 109.Leifholz    
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Wolfsburg  Teilnehmer   84    
2.Fricke 5.Ritter 11.Foit *    
Eulenpokal
Peine Teilnehmer   35    
2.Arnold 4.Mönnig 5.Oehlmann 12.Leimcke 
Jubiläumsturnier
Hamburg  Teilnehmer    
   6.Mönnig 11.Fricke    
Röpke-Abschieds-Turnier
Berlin  Teilnehmer    
   3.Mönnig 7.U. Szyszka    
Schweizer-Meisterschaften
   Teilnehmer    
   9.Mönnig       
1982
Deutsche Einzelmeisterschaft
Aalen   Teilnehmer   232    
9.R. Fink17.Ritter 28.M. Fink 29.Foit * 
40.Oehlmann 52.Arnold 108.M. Hübner 120.Scholz 
127.Grote 137.Netzel 144.Mönnig    
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hannover  Teilnehmer   116    
   4Oehlmann       
Frühjahrsturnier
Hamburg Teilnehmer   120    
   4Oehlmann       
Eulenpokal
Peine  Teilnehmer    
   8Mönnig       
Jubiläumsturnier "BTV Berlin"
Berlin  Teilnehmer    
   9Foit *       
1983
Deutsche Einzelmeisterschaft
Uetersen bei Hamburg   Teilnehmer   274    
8M. Fink 22Mönnig 28Ritter 36Arnold 
52Foit * 62M. Hübner 72Scholz 169Netzel 
   215T. Hübner       
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Peine  Teilnehmer   136    
   3M. Fink 5Mönnig    
Dreiländereck-Turnier
Warburg Teilnehmer    
   5Foit * 9M. Fink    
1984
Deutsche Einzelmeisterschaft
Schöppenstedt Teilnehmer   220    
3Foit * 5M. Fink 14Loose 20Blumenthal 
41R. Fink67Oehlmann 71Netzel 73M. Hübner 
106Rosenthal 107Arnold 120Grote 123Lachnitt 
141Drever 152Mönnig 161Wiesen 183Sander 
   197K. Grote 199Manuel    
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Berlin  Teilnehmer   108    
   9Foit *       
Dreiländereck-Turnier
Warburg Teilnehmer   66    
1Grote 7M. Hübner 12Netzel    
Niedersachsenmeisterschaft
SchöppenstedtTeilnehmer   71    
   2M. Fink 7Foit *    
1990
Deutsche Einzelmeisterschaft
Schöppenstedt Teilnehmer199    
9.Wiesen16.M. Socha 26.Foit 46.U. Socha 
96.Manuel 126.Heymanns 128.Schwarzbach 132.Dembny 
   177.Lachnitt       
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Alfeld Teilnehmer96    
9M.Socha 11M. Socha 15Wiesen 17Foit 
   22Manuel       
Leinetal-Turnier
Alfeld Teilnehmer35    
5Wiesen 7Dembny 8Heymanns    
Eulenpokal
Peine  Teilnehmer76    
   4.M. Socha 11.U. Socha    
Ostalbpokal
Aalen Teilnehmer69    
   3.Foit 7.M. Socha    
1991
Deutsche Einzelmeisterschaft
Aalen   Teilnehmer162Wertigkeit 4,65 
2Wiesen462,116Manuel421,946Dembny335,850Lachnitt324,4
   66Foit278,4124M. Fink111,9   
            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Trittau Teilnehmer129Wertigkeit 4,83 
4M. Socha471,815Foit43124U. Socha396,938Wiesen344,5
   41Schwarzbach333,2      
            
Ostdeutsche Einzelmeisterschaft
BerlinTeilnehmer68Wertigkeit 3,51 
   18Foit263,353U. Socha82,59   
            
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen Teilnehmer73Wertigkeit 3,42 
4M. Socha327,97Wiesen31426Heymanns224,927Manuel220,2
29Lachnitt210,836Dembny17838Foit168,7   
            
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt  Teilnehmer66Wertigkeit 3,32 
3M. Socha321,94Foit31714Heymanns266,634Manuel166
   42Schwarzbach125,844Dembny115,7   
            
Eulenpokal
Peine  Teilnehmer64Wertigkeit 3,79 
1Foit379,013Wiesen307,930Manuel207,359Dembny35,53
            
1992
Deutsche Einzelmeisterschaft
Düdinghausen  Teilnehmer194Wertigkeit 5 
37.Foit407,245.Wiesen386,646.Dembny38458.Manuel353,1
   70.Schwarzbach322,2      
            
Steinhuder-Meer-Pokal 
DüdinghausenTeilnehmer77Wertigkeit 3,42 
6.Foit32013.Manuel288,736.Wiesen186,550.Dembny124,4
            
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt Teilnehmer69Wertigkeit 2,55 
1.Foit2552.Manuel25137.Wiesen12238.Dembny118,3
   48.Schwarzbach81,3      
            
Eulenpokal
Peine    Teilnehmer Wertigkeit   
   11.Foit       
            
Leinetal-Turnier
Alfeld Teilnehmer     
   4.Dembny       
Berliner Pokalmeisterschaft
Berlin Teilnehmer23    
1Foit 2Dembny 5Wiesen 6Manuel 
1993
Deutsche Einzelmeisterschaft
Michelstadt  Teilnehmer133Wertigkeit 4,58 
   28.Manuel36541.Foit320,3   
            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Alfeld Teilnehmer74Wertigkeit 3,99 
   25.Foit269,654.Manuel113,2   
            
Süddeutsche Einzelmeisterschaft
Hirschlanden Teilnehmer94Wertigkeit 3,44 
22.Manuel267,235.Foit219,684.Lachnitt4585.Wiesen36,6
            
Steinhuder-Meer-Pokal 
Düdinghausen Teilnehmer66Wertigkeit 3,28 
13.Foit268,432.Dembny173,933.Manuel169   
            
Bockenemer Stadtmeisterschaft
BockenemTeilnehmer43Wertigkeit 1,42 
   11.Foit109      
            
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt Teilnehmer66Wertigkeit 2,46 
   3.Foit23924.Schwarzbach160,3   
1969
Deutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer 72



1Stiehler
3R. Fink
6Wedekin



            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft

Teilnehmer 22






1R. Fink






            
1970
Norddeutsche Einzelmeisterschaft

Teilnehmer 33






2Stiehler






            
1971
Deutsche Einzelmeisterschaft
Hildesheim Teilnehmer 97



1Wedekin
2Stiehler
3M. Fink
4Linke



5H. Fink






            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft

Teilnehmer 36






1Wedekin






            
1972
Norddeutsche Einzelmeisterschaft

Teilnehmer 40






1M. Fink






            
Frühjahrsturnier
Hamburg Teilnehmer






1H. Fink
2Koch



            
1973
Deutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer 70



2M. Fink
4Koch
7Mat. Engelke
8Wedekin
17H.-J. Holze
25Stiehler
28Plath
31R.Fink
32Mommertz
33Kehe
44Harnischmacher
45R.Lemcke
46Mönnig
52Höppner
55Kandora



            
1974
Deutsche Einzelmeisterschaft
Wiesbaden Teilnehmer 61



15H.-J. Holze
20M. Fink
29Vorwerk
33Fricke
35Kandorra
37Harnischmacher41Netzel



            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hildesheim Teilnehmer 34



1Wedekin
3Minnich
6Mönnig
8R. Fink



10Netzel
12Kehe



            
Frühjahrsturnier
Hamburg Teilnehmer






4M. Fink






            
Mieg-Gedächtnis-Pokal
Schwenningen Teilnehmer



2Wedekin
6Netzel
8H.-J. Holze
12Minnich
            
1975
Deutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer 94



2H.-J. Holze
3Mönnig
9Wedekin



            
1976
Deutsche Einzelmeisterschaft
Hildesheim Teilnehmer 112



2M. Fink
4Mönnig
11Wedekin
12R. Fink
16Minnich
18Ritter
19Mommertz
21Fricke
23Hunt
24Dostal
31U.Szyszka
41T.Hübner
48T.Engelke
58Lührig
61M.Engelke
62Plath
63Vorwerk
64Stiehler
72Leimcke
74D.Lange
            
            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Celle Teilnehmer 40



3Ritter
6M. Fink
8Mönnig
14Vorwerk
16 M. Holze
17D. Lange
20H.-J. Holze
21Kandorra
            
1977
Deutsche Einzelmeisterschaft
Hamburg Teilnehmer 102



1H.-J. Holze
3R. Fink
5Fricke
7M. Fink



14Lührig
16Mönnig



            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hildesheim Teilnehmer 60



2Minnich
3H.-J. Holze
7Fricke
10M. Fink
            
Süddeutsche Einzelmeisterschaft
Wöllstadt Teilnehmer 53






2M. Fink
3R. Fink



            
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
Wermelskirchen Teilnehmer 32



1Kandorra
5M. Szyszka
8Höppner



            
Turnier in Wolfsburg
Wolfsburg Teilnehmer






3.R. Fink
9.Lührig



            
Jubiläumsturnier "BTV Berlin"
Berlin Teilnehmer



6Mönnig
7Ritter
9Fricke



            
1978
Deutsche Einzelmeisterschaft
Wöllstadt Teilnehmer 124



1Ritter
5H.-J. Holze
12Fricke
13U. Szyszka



15Wedekin
23Mönnig



            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hannover Teilnehmer 67



1M. Fink
2Ritter
5Fricke



            
Frühjahrsturnier
Hamburg Teilnehmer 50



1M. Fink
2U. Szyszka
4Wedekin
5Fricke



6M. Szyzska
8Lührig



            
Turnier in Wöllstadt
Wöllstadt Teilnehmer



2R. Fink
3M. Fink
5Mönnig



            
Jubiläumsturnier "TFG Hildesheim"
Hildesheim Teilnehmer



2Mönnig
10Fricke
12Dostal



            
Westdeutsche Einzelmeisterschaft
Dorsten Teilnehmer 50






1M. Fink






            
Niedersachsenmeisterschaft
Wolfsburg Teilnehmer 30






3U. Szyszka
5M. Fink



            
1979
Deutsche Einzelmeisterschaft
Berlin Teilnehmer 146



1Ritter
4M. Fink
5Mönnig
23Oehlmann
26Minnich
32R. Fink
46Netzel
64M. Szyszka
            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Hamburg Teilnehmer 89






3Fricke
9Ritter



            
Frühjahrsturnier
Hamburg Teilnehmer 84



2U. Szyszka
3M. Fink
5Ritter



            
Niedersachsenmeisterschaft
Helmstedt Teilnehmer 24






1U. Szyszka
6M. Szyszka



            
Turnier in Köln
Köln Teilnehmer






1M. Fink






            
Dreiländereck-Turnier
Warburg Teilnehmer 42



1U. Szyszka
2M. Fink
3R. Fink
6Seemcke



9Stuhr






            
Eulenspiegelpokal
Schöppenstedt Teilnehmer






1Ritter






1995
Deutsche Einzelmeisterschaft
Dietzingen Teilnehmer172Wertigkeit 4,81 
4.Foit47316.M. Socha439,133.Manuel391,540.Dembny371,9
85.Wiesen246,1136.Heymanns105,5154.Eckert53,1158.Hahne41,9
            
Bremer Landesmeisterschaft
Bremen Teilnehmer75Wertigkeit 3,25 
10.Foit28614.Manuel268,732.Lachnitt190,7   
            
Ostalbpokal
Aalen Teilnehmer103Wertigkeit 4,07 
4.Foit39512.Dembny36425.M. Socha312,228.Manuel300,3
   43.Wiesen24158.Eckert181,8   
            
Süddeutsche Einzelmeisterschaft
Aalen Teilnehmer110Wertigkeit 4,71 
28.Foit355,431.Wiesen342,642.Dembny295,552.M. Socha252,6
            
Norddeutsche Einzelmeisterschaft
Lunestedt Teilnehmer